Freistil, vom 06.09.2009

Von Walter Filz

Sie laufen täglich besser, sie lernen täglich mehr. Sie sind auf dem Weg: Roboter als Begleitpersonal des Menschen. Auf der Expo 2005 im japanischen Aichi wurde das Roboterzeitalter verkündet. Bis 2020 sollen in beinahe allen Dienstleistungsbereichen künstliche Kollegen zum Einsatz kommen: als Kindergärtner, Altenpfleger, Polizisten, Büroboten und Hausfreunde. Voraussetzung für die harmonische Partnerschaft zwischen Mensch und Maschine ist eine gepflegte Konversation mit den Konservenknilchen.

Sprechen sollte er auch können ...  (AP)
Sprechen sollte er auch können ... (AP)

Aber wie muss ein Roboter reden? Blechern schnarrend wie die Metallkolosse früherer Science-Fiction-Filme? Unterwürfig säuselnd wie ein C3-PO aus "Star Wars"? Oder sauber-sachlich wie ein Terminator? Das Feature horcht den Tonlagen fiktiver und realer Roboter nach. Vom rüden Schnarren früher Filmblechmänner zum sanften Lispeln androider Damen einer nahen Wirklichkeit, von den Soundwerkstätten Hollywoods bis zu den Labors japanischer Roboterbauten.