Freistil, vom 05.10.2014, 20:05 Uhr

PorträtHardcore Zen - Die unorthodoxen Lehren des Brad Warner

Von Manuel Gogos

Brad Warner war Bassist von Zero Defex, einer Hardcore-Punk-Band in den USA. Dann ging er nach Japan, um B-Movie-Monsterfilme wie "Godzilla" oder "Ultraman" zu animieren. Inspiriert von Meister Yoda aus der 'Star Wars'-Saga beginnt der Punker Warner ausgerechnet die stille Zenmeditation zu üben.

Ein Porträt von Brad Warner.  (Warner)
Zenmeister Brad Warner (Warner)

Heute ist er zur eigenen Verblüffung selbst Zenmeister. Mit Astronautenhelm oder rosa Hasenohren tritt er in seiner eigenen Internet-Talkshow auf und empfängt Gäste, die am Ende eine Runde mit ihm meditieren müssen. Das Feature ist mehr als nur ein Porträt Brad Warners. Zwischen dem Krach des Hardcore-Punks und dem stillen Ernst des Zens taucht es tief ein in die Populärkultur und zeigt, dass es auch im Bunny-Hasen-Wunderland um ganz existenzielle Dinge gehen kann.

Produktion: DLF 2014

Hardcore Zen. Die unorthodoxen Lehren des Brad Warner (PDF) (453 kB)

Hardcore Zen. Die unorthodoxen Lehren des Brad Warner (Textversion) (55 kB)


Hardcore Zen by Brad Warner

Abonnieren Sie unseren Newsletter!