Feature, vom 16.12.2009, 00:05 Uhr

Von Markus Metz und Georg Seeßlen

Zum dritten Mal findet die Mockumenta jetzt statt - und Deutschlandradio Kultur ist live dabei: Berichte, Reportagen, Interviews und Analysen von der großen Ausstellung zu Remix, Remake, Appropriation und Fälschung in der Kunst.

Blick auf die Knöpfe eines Mischpults (Stock.XCHNG / Matteo Discardi)
Blick auf die Knöpfe eines Mischpults (Stock.XCHNG / Matteo Discardi)

Begleitet wird die Ausstellung von einem Mockumentary-Film-Festival mit Pseudo-Dokumentarfilmen und der Verleihung des "Blair Witch Awards". Und nicht fehlen dürfen musikalische Mockturnos mit Fake-Jazz, Pseudo-Folkore, Strawinsky-Dancefloor-Remix und Nu-Classic. Appropriation rules! Sind Appropration Art und Remix-Kultur noch Avantgarde der ästhetischen Guerilla oder doch schon längst im Mainstream angekommen?

Regie: Ingo Kottkamp
Darsteller: Elke Durak, Dieter Kassel, Jennipher Antoni, Andreas Müller
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2009
Länge: ca. 54'30

Markus Metz, geboren 1958, freier Journalist und Autor, lebt in München.

Georg Seeßlen, geboren 1948, freier Journalist und Autor, lebt im Allgäu.


Wiederholung am 28. Dezember 0.05 Uhr