Ein letzter Abend bleibt Jan, um seine Geliebte zu überzeugen, bei ihm in Berlin zu bleiben, statt den Verlobten auf dem Land zu heiraten. Das Neun-Gänge-Menü wartet schon, doch dann läuft alles aus dem Ruder.

Die Rücklichter eines fahrenden Autos auf der Karl-Marx-Allee in Berlin. (picture alliance / dpa / Soeren Stache) Die Rücklichter eines fahrenden Autos auf der Karl-Marx-Allee in Berlin. (picture alliance / dpa / Soeren Stache)

Ein letzter Abend bleibt Jan, um seine Geliebte zu überzeugen, bei ihm in Berlin zu bleiben, statt den Verlobten auf dem Land zu heiraten. Das Neun-Gänge-Menü wartet schon, doch dann läuft alles aus dem Ruder.

 

Bademeister Horst und sein Freund Lothar teilen sich eine Hinterhofwohnung und Gummipuppe Moni. Als Horst eine Leiche im Freibad findet, wittern die beiden ihre Chance: Sie täuschen eine Entführung vor und fordern Lösegeld.

In Freibädern treffen sich fast alle Klassen. (imago/Hans Blossey) In Freibädern treffen sich fast alle Klassen. (imago/Hans Blossey)

Bademeister Horst und sein Freund Lothar teilen sich eine Hinterhofwohnung und Gummipuppe Moni. Als Horst eine Leiche im Freibad findet, wittern die beiden ihre Chance: Sie täuschen eine Entführung vor und fordern Lösegeld.

 

Christoph Baumann, Mitte fünfzig, ist leitender Angestellter und Familienernährer. Als er den Job verliert, bricht seine Welt zusammen. Er beschließt, keinem von der Demütigung zu erzählen. Koste es, was es wolle.

Ein Mann mit Aktentasche (AP) Ein Mann mit Aktentasche (AP)

Christoph Baumann, Mitte fünfzig, ist leitender Angestellter und Familienernährer. Als er den Job verliert, bricht seine Welt zusammen. Er beschließt, keinem von der Demütigung zu erzählen. Koste es, was es wolle.