Was in der Musik die Schleife ist, ist in der Theorie von Jacques Derrida das Gespenst. Der Jazzmusiker Martin Brandlmayr konfrontiert sein Schlagzeugspiel mit seinen liebsten Gespenstern: Miles Davis, Jacques Derrida, Billie Holiday und Thelonious Monk.

Der Jazzmusiker Martin Brandlmayr (SWR / Maria Ziegelboeck) Der Jazzmusiker Martin Brandlmayr (SWR / Maria Ziegelboeck)

Was in der Musik die Schleife ist, ist in der Theorie von Jacques Derrida das Gespenst. Der Jazzmusiker Martin Brandlmayr konfrontiert sein Schlagzeugspiel mit seinen liebsten Gespenstern: Miles Davis, Jacques Derrida, Billie Holiday und Thelonious Monk.