Hörspiel, vom 26.12.2019, 11:05 Uhr

HörspielSchöne neue Welt (Teil 1 und 2)

Von Aldous Huxley

Im Jahre 632 nach Ford scheint die Welt perfekt zu sein: Armut, Krankheit und Alter sind abgeschafft, jeder hat seinen Platz in der Gesellschaft. Alphas kontrollieren die Macht, während Epsilons als Halbidioten Maschinen bedienen.

Aldous Huxley im Februar 1938 (AP Archiv)
. (AP Archiv)

Und sollte sich doch irgendwann mal ein Problem auftun, gibt es Soma, die Droge, die alle Unannehmlichkeiten hinwegfegt. Bei einem Ausflug in die verbotene Zone eines Eingeborenenreservats macht der Alpha-Plus Bernard die erschütternde Bekanntschaft eines jungen Halbwilden, der in Shakespeare-Versen spricht. Bernard nimmt ihn mit sich zurück in die Zivilisation. Und plötzlich geht ein Riss durch die schöne neue Welt … „Es ist erschreckend, wieviel von Huxleys Prophetie in solch kurzer Zeit zur Wirklichkeit werden konnte“, schrieb unlängst die New York Times über das vor mehr als 80 Jahren erschienene Werk.

Schöne neue Welt (Teil 1 und 2)
Von Aldous Huxley
Aus dem Englischen von Uda Strätling
Bearbeitung und Regie: Regine Ahrem
Komponist: Michael Rodach
Mit Gerd Wamelin, Irm Hermann, Regina Lemnitz, Britta Steffenhagen, Leslie Malton, Cathlen Gawlich, Lars Rudolph, Christopher Nell, Alexander Radszun, Elfriede Irrall, Udo Schenk
Produktion: rbb 2016

Abonnieren Sie unseren Newsletter!