Hörspiel, vom 24.03.2020, 20:10 Uhr

HörspielJeder stirbt für sich allein (3/3) - Die Moral der Standhaften

Von Hans Fallada

Berlin, 40er-Jahre. Durch eine Unachtsamkeit werden die Eheleute Otto und Anna Quangel gefasst. Otto Quangel lernt in der Haft einen Dirigenten kennen, der mit ihm die Zelle teilt.

Hans Fallada am Schreibtisch in seinem Arbeitszimmer. (Getty Images / Ullstein Bild Deutschland)
Hans Fallada war einer der großen Erzähler des 20. Jahrhunderts. (Getty Images / Ullstein Bild Deutschland)

Der bezahlt beiden nicht nur besseres Essen, sondern verdeutlicht Otto, welche Dinge er in seinem Leben versäumt hat. In der Verhandlung vor dem Volksgerichtshof zeigt sich das Ehepaar standhaft, steht zum Tatvorwurf. Sie werden zum Tode verurteilt, Otto wird hingerichtet, Anna stirbt bei einem Bombentreffer während eines Luftangriffs.

Jeder stirbt für sich allein (3/3)
Die Moral der Standhaften
Von Hans Fallada
Bearbeitung: Ralph Knebel
Komposition: Wolfgang Schoor
Regie Werner Grunow
Mit Gunter Schoß, Günter Naumann, Gudrun Ritter, Hans-Peter Minetti,  Werner Ehrlicher, Wolfgang Dehler, Henry Hübchen, Erik Veldre u.a.
Produktion: Rundfunk der DDR 1986
Länge: 47'28

Abonnieren Sie unseren Newsletter!