Hörspiel, vom 31.12.2012

HörspielJames Joyce: Ulysses 17

Von James Joyce

Szene: Zuhause, Eccles Street 7 - Uhrzeit: 2 Uhr morgens - Organ: Skelett - Kunst: Wissenschaft - Symbol: Kometen - Technik: Katechismus (unpersönlich)

Bei den Aufnahmen zum Hörspiel "Ulysses": Jens Harzer in der Rolle des Stephen Dedalus (SWR, Conny Fischer)
Bei den Aufnahmen zum Hörspiel "Ulysses": Jens Harzer in der Rolle des Stephen Dedalus (SWR, Conny Fischer)

Um zwei Uhr nachts kommen Bloom und Stephen in der Eccles Street Nr. 7 an. Da Bloom den Schlüssel vergessen hat, muss er durch ein Fenster einsteigen. Bei einer Tasse Kakao unterhalten sich beide. Stephen schlägt die Einladung, dort zu nächtigen, aus und geht seines Weges. Bloom hängt noch seinen Gedanken über den Freier Boylan und den Tagesverlauf nach.

Für dieses Vater-Sohn Kapitel greift Joyce auf die Technik des Katechismus zurück. Im Vergleich zu Kapitel 2 erscheint er hier in Form eines das Geschehen objektivierenden Frage- und Antwortgesprächs. Wie von außen beobachtet, werden die Handlungen, Gespräche und Vorlieben von Leopold Bloom und Stephen Dedalus in einem unpersönlichen Ton erzählt. Ihr Denken, Fühlen und Handeln wird bewertet und zugleich ironisiert.

Die Bezüge zur Odyssee sind hier kaum ausgeprägt. Bloom ist kein zurückgekehrter Herrscher und König, der für Ruhe und Ordnung am Hofe sorgt und die unbotmäßigen Freier ermordet, sondern ein besonnener Durchschnittsbürger, der sich dadurch auszeichnet, dass er den Lauf des Schicksals letztendlich akzeptiert. Sein Sohn im Geiste, Stephen, verlässt ihn und zieht in die Welt, um seinen künstlerischen Genius verwirklichen zu können.


Aus dem Englischen von Hans Wollschläger
Hörspielbearbeitung, Musik und Regie: Klaus Buhlert
Mit Dietmar Bär, Jens Harzer
SWR/DLF 2012

Mehr "Ulysses"

"Ulysses" - das Hörereignis des Jahres 2012 - Sendedaten und Hörleitfaden

(Playlist)

Produktion: