Hörspiel, vom 21.01.2020, 20:10 Uhr

HörspielAch, du lieber Augustin, wie fröhlich ich bin

Von Ines Geipel und Heike Tauch

Es sei eine "Poesie knapp vor dem Absturz", sagt der Lyriker Adolf Endler über die Gedichte von Inge Müller. In ihren Gedichten zerrt "der Reim eine Zeile in die andere, aber dem ganzen Gedicht hält er den Mund zu", schreibt die Schriftstellerin Herta Müller.

Das Grab von Inge Müller in Berlin Pankow. (imago / Jürgen Ritter)
Das Grab von Inge Müller in Berlin Pankow. (imago / Jürgen Ritter)

Die 1925 in Berlin geborene Inge Müller verlebt ihre Kindheit am Ostkreuz in Berlin, wird kurz vor Kriegsende verschüttet, liegt drei Tage unter Trümmern, kann ihre Eltern nur noch tot bergen. Ihrem Freitod am 1. Juni 1966 gingen mehrere Selbstmordversuche voraus.

Ach, du lieber Augustin, wie fröhlich ich bin
Von Ines Geipel und Heike Tauch
Nach Texten von Inge Müller
Mit Johanna Schall
Regie: Ulrich Gerhardt
Produktion: ORB / Dlf 1997
Länge: 45'03

Abonnieren Sie unseren Newsletter!