Hörspiel, vom 24.11.2020, 20:10 Uhr

HörcollageT.A.Z. - Temporäre Autonome Zone

Die T.A.Z. - Temporäre Autonome Zone ist eine Idee von Hakim Bey alias Peter Lamborn Wilson. Unter diesem Titel veröffentlichte der US-amerikanische Schriftsteller und Philosoph 1991 eine Sammlung kulturpolitischer und philosophischer Essays.

Hitomi Makino am Mikrofon (Deutschlandradio / Sandro Most  )
Hitomi Makino (Deutschlandradio / Sandro Most )

Auszüge daraus und ein Interview von 1994 bilden die Grundlage der Hörcollage. Hakim Bey nennt sich selbst einen anarchistischen Ontologisten und fordert: Bildet keine Menschenketten - vandalisiert! Protestiert nicht - verunstaltet! Will man euch Hässlichkeit, mieses Design und blöden Müll aufzwingen, übt Vergeltung.
Zerschlagt die Symbole des Imperiums im Namen von nichts anderem als dem Herzenswunsch nach Anmut […] Die Attacke gilt den Strukturen der Kontrolle, im Wesentlichen den Ideologien.

T.A.Z. - Temporäre Autonome Zone
Von wittmann/zeitblom
Übersetzer: Jürgen Scheider
Komposition: zeitblom
Regie: wittmann / zeitblom
Mit Christian Wittmann, Bernhard Schütz, Björn Bugri, Alice Dwyer, Oliver Stritzel, Hans-Jochen Wagner, Hitomi Makino
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2012

Abonnieren Sie unseren Newsletter!