Das Feature, vom 13.10.2020, 19:15 Uhr

Geheimwaffe Nation BrandingWenn sich Staaten stylen

Nationen wie eine Marke anzupreisen, war die Idee eines PR-Beraters in London. Weltweit lassen sich ehemalige Politiker und Journalisten von Lobby-Agenturen einkaufen und feilen emsig daran, das Bild von Staaten und Regierungen aufzuhübschen, ihnen das gewünschte Image zu verpassen.

internationale Flaggen wehen im Wind (imago)
Markenpflege für Nationen - Ihr Image lassen sich viele Staaten einiges kosten. (imago)

Gute Kunden sind Golfmonarchien wie Saudi Arabien. Als besonderer Erfolg wird in der Branche der Zwergstaat Liechtenstein gewertet, der so von seinem Negativ-Image einer Steueroase wegkam und nun als Urlaubsziel gilt. Mit groß angelegten medialen Strategien versucht Wladimir Putins Russland, sich dem Westen attraktiv zu machen. Aber auch Deutschland holt sich manchmal bei den PR-Profis Hilfe. Ist Nation Branding harmlos - nur Marketing, das sich klar von informierender Pressearbeit abhebt? Ist es Täuschung oder kann es sich gar zum Teil psychologischer Kriegsführung auswachsen?

Wenn sich Staaten stylen
Geheimwaffe Nation Branding
Von Marc Thörner

Regie: Felicitas Ott
Es sprachen: Robert Dölle, Gabor Biedermann, Folkert Dücker, Jonathan Tilly und Mario Pitz
Ton und Technik: Karl-Heinz Runde und Claudia Peycke
Redaktion: Wolfram Wessels, Wolfgang Schiller
Produktion: SWR/Dlf 2020

Wenn sich Staaten stylen. Geheimwaffe Nation Branding (PDF)

Wenn sich Staaten stylen. Geheimwaffe Nation Branding (Textverion)

Abonnieren Sie unseren Newsletter!