Das Feature, vom 18.06.2021, 20:05 Uhr

Ein Selbstversuch gegen das AlternIch mach da nicht mehr mit!

Schon lange arbeitet die Wissenschaft daran, die gesunden Lebensjahre des Menschen auszudehnen. Nun scheint sich ein Durchbruch abzuzeichnen. Im Selbstversuch testet die Autorin Jessica Braun die vielversprechendsten der neuen Anti-Aging-Ansätze. Und stößt dabei nicht nur an körperliche, sondern auch an persönliche und sogar ethische Grenzen.

Eine Frau beim Eisbaden im See; nach dem Bad steigt sie die Leiter hoch, auf dem Wasser ist eine dünne Eisschicht zu sehen. (Deutschlandradio/Jessica Braun/Greyedview/Franziska Söhner)
Der sogenannte thermogene Lebensstil - mit Eisbaden, kalten Duschen oder niedrigen Zimmertemperaturen zum Beispiel - soll lebensverlängernd wirken (Deutschlandradio/Jessica Braun/Greyedview/Franziska Söhner)

Der Autor Philip Roth hat es einst als "Massaker" bezeichnet – das Altern. Doch wie sieht ein Leben aus, das auf Gesundheitsmaximierung ausgerichtet ist? Seit die Menschen verstanden haben, dass sie altern, suchen sie auch nach Mitteln dagegen. Das Wissen darüber, was den Alterungsprozess antreibt, wächst stetig. Und seit die Weltgesundheitsorganisation WHO 2018 die 11. Ausgabe ihrer Internationalen Klassifikation der Krankheiten veröffentlichte, steht es auch auf dem Papier: "Code MG2A: hohes Alter". Altern ist damit nicht mehr unabwendbares Schicksal. Es ist eine Krankheit, die Behandlung erfordert.

Jessica Braun startet den Selbstversuch mit einer umfassenden Bestandsaufnahme ihrer Alterserscheinungen. Unterstützt von Medizinerinnen und einer Initiative für Gesundheitserhaltung sucht sie nach den Faktoren, die das Altern ausbremsen können. Von Biohackern lässt sich die Autorin gängige und unorthodoxe Methoden demonstrieren, die den körperlichen und geistigen Ist-Zustand erhalten können – und integriert diese dann in ihren eigenen Alltag. Eisbäder, Meditation, Krafttraining, Sauerstofftherapie, Nahrungsergänzungsmittel, Fasten, Medikamente – was wirkt, was hat Nebenwirkungen und was ist bloß Geldschneiderei? Und vor allem: gibt es zwischen grünen Smoothies, LED-Bestrahlung und Blutspenden überhaupt noch genug Raum, um glücklich zu sein? Was sind das für Menschen, die sich mit allen verfügbaren Mitteln um sich selbst kümmern? Und macht der Ausstieg Einzelner aus dem Altern die Welt für die Mehrheit nicht nur immer ungerechter?

Ein Feature über einen behandlungsbedürftigen Zustand.

Ich mach da nicht mehr mit!
Ein Selbstversuch gegen das Altern
Von Jessica Braun

Regie: Matthias Kapohl
Es sprachen: Judith Jakob und Hildegard Meier
Ton und Technik: Christoph Rieseberg und thomas Widdig
Redaktion: Tina Klopp
Produktion: Deutschlandfunk/WDR 2021

Jessica Braun, geboren 1975 in Lahr, ist freie Journalistin und Buchautorin. Sie porträtiert Unternehmen, berichtet über Tech- und Gesellschaftsthemen und schreibt über Gesundheitsfragen. Zuletzt erschien ihr Sachbuch, der Spiegel-Bestseller "Atmen".

Abonnieren Sie unseren Newsletter!