Das Feature, vom 20.09.2019, 20:10 Uhr

Das Universum des Pedro AlmodóvarIm Labyrinth der Leidenschaften

Seine Filme handeln von Junkies und Nonnen, Huren, Transvestiten und Transsexuellen. In seinem neuesten Film, ,Leid und Herrlichkeit’, blickt Pedro Almodóvar, Spaniens berühmtester Regisseur der Gegenwart, auf sein eigenes Leben zurück.

Foto IPP/Daniele Cifala 18/05/2019 Pain And Glory (Dolor Y Gloria Douleur Et Glorie) Photocall - The 72nd Annual Cannes Film Festival nella foto: Antonio Banderas, Penelope Cruz and Director Pedro Almodovar PUBLICATIONxNOTxINxITAxFIN 0 (imago / Italy Photo Press Daniele Cifala )
Pedro Almodovar mit Antonio Banderas und Penélope Cruz in Cannes, 2019 (imago / Italy Photo Press Daniele Cifala )

Der Nonkonformist aus der spanischen Provinz La Mancha hat in den 40 Jahren seines Schaffens ein unverwechselbares filmisches Universum kreiert: ,Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs’, ,Sprich mit ihr’, ,La Mala Educación - die schlechte Erziehung’, ,Volver - Zurückkehren’.

Almodóvars Filme sind opulent, experimentierfreudig und voller tragikomischer Schicksale. Gesellschaftliche Konventionen werden hinweggefegt, Geschlechterrollen sind einzig der Leidenschaft unterworfen. Zugleich spiegelt Almodóvars Werk die kulturelle und gesellschaftliche Entwicklung Spaniens wider - von der schrillen ,Movida Madrileña’ der späten 70er bis zu den Jahren der wirtschaftlichen und politischen Krise des Landes nach 2008. Am 25. September 2019 wird Pedro Almodóvar 70.

Das Universum des Pedro Almodóvar
Im Labyrinth der Leidenschaften
Von Daniel Guthmann und Joachim Palutzki

Regie: Ulrich Lampen
Es sprachen: Anjorka Strechel und Sebastian Blomberg
Technische Realisation: Kai Schliekelmann und Elke Steinort
Redaktion Dlf: Ulrike Bajohr
Produktio: NDR/Dlf 2019

Das Universum des Pedro Almodóvar (PDF)

Das Universum des Pedro Almodóvar (Textversion)

Abonnieren Sie unseren Newsletter!