Blue Crime, vom 09.05.2020, 00:05 Uhr

Blue Crime Gerichtsreportagen

An SLING führt nichts vorbei. Er war der große Gerichtsreporter der Weimarer Zeit bei der Vossischen Zeitung. Und Gerhard Mauz wurde in seiner Nachfolge gesehen, mit den Spiegel-Reportagen über die großen Prozesse der Bundesrepublik Deutschland.

Mar. 03, 1969 - Trial against assailant of Rudi Dutschke: On 4th March, 1969, the trial against Josef Bachmann the assailant of Rudi Dutschke, began in Berlin, 24-year-old J. Bachmann is accused of attempted murder. SDS-member Dutschke will not appear as a witness before the court. Photo Shows from left to right: Dr. Studier, Dr. Weyher, both counsels for the defense, the accused Josef Bachmann. PUBLICATIONxINxGERxONLY - ZUMAk09 (imago stock&people)
Der Dutschke-Attentäter Josef Bachmann 1969 vor Gericht (imago stock&people)

Literaturkritikerin Miriam Zeh und Krimispezialistin Thekla Dannenberg sprechen heute über zwei Großmeister der Gerichtsreportage. SLING alias Paul Schlesinger führte den psychologisierenden Blick auf den Täter ein, Gerhard Mauz folgte ihm auf dieser Spur. 

"Über die Krümel der Menschheit" und den Menschen, der schießt als Produkt der herrschenden Verhältnisse geht es heute in der Sendung, ebenso wie um den geltungsbedürftigen Dutschke-Attentäter Josef Bachmann, dem Gerhard Mauz attestierte, ein Leidender, ein Ankläger, aber kein Krimineller gewesen zu sein. 

„Blue Crime“ heißt das neue Format, in dem Kriminalhörspiele, Dokus und Gespräche zum Kriminellen sich abwechseln. In erster Linie widmen sich die Sendungen wahren Verbrechen, ganz gleich, ob sie als kriminelle Fiktion, als Tatsachenbericht über wahre Fälle oder als literarische Gerichtsreportagen fürs Radio aufbereitet sind. Das Erzählen als Serie wird dabei eine wichtige Rolle spielen. Auch internationale Dokus werden in Originalsprache gesendet, begleitet von Informationen online.

Die Geschichte der Gerichtsreportage reicht weit zurück. Häufig waren es engagierte Zeitungsreporterinnen und Zeitungsreporter, die die menschlichen Einzelschicksale und die gesellschaftlichen Muster, die sich an Prozessen erkennen ließen, für die Nachwelt festgehalten haben. Um diese Reportagen wird es im Mai bei „Blue Crime“ gehen. Die Moderatorinnen von „Blue Crime“ stellen als Bücher erschienene literarische und dokumentarische Gerichtsreportagen vor und lassen mit Ihnen wahre Kriminal-Fälle noch einmal Revue passieren. Online ist die Sendung „Blue Crime“ bei hoerspielundfeature.de unter der Rubrik „Krimi“ zu finden.

Die Bücher der heutigen Sendung am 9. Mai 2020:
SLING (Paul Schlesinger)
Der Mensch, der schießt
Lilienfeld Verlag
Gerhard Mauz
Die großen Prozesse der Bundesrepublik Deutschland
Hg. von Gisela Friedrichsen
Verlag zu Klampen!