Feature, vom 23.06.2018

Alternativen zum DrogenkriegIllegale Drogen töten

Was hat der Krieg gegen Drogen bewirkt? Viel Leid, aber keine drogenfreie Welt. Unser Autor spürte dem Handelsweg von Kokain nach. Das Ergebnis ist ein Plädoyer für neue Wege in der Drogenpolitik.

Drogenpolizei auf einer illegalen Koka-Plantage im Nordwesten Kolumbiens (dpa / picture alliance / epa efe Efrain Patino)
Drogenpolizei auf einer illegalen Koka-Plantage im Nordwesten Kolumbiens (dpa / picture alliance / epa efe Efrain Patino)

Das Feature zeichnet den Weg des Kokain nach: von einer Hölle aus giftigen Pflanzenvernichtungsmitteln in Kolumbien über mexikanische Städte, wo der Drogenkrieg bislang über 70.000 Tote forderte, nach Rotterdam. Von dort aus wird der Stoff in die europäischen Zentren geschmuggelt.

An jeder Nase Kokain klebt das Blut, das der erfolglose Krieg gegen seine Verbreitung kostet. Was wäre, wenn die Droge legal wäre?

Zum Feature gibt es eine Webdokumentation, den Pageflow "Illegale Drogen töten"

Von Christian Lerch
Regie: der Autor
Mit: Patrick Güldenberg, Christian Lerch, Mandy Rudski, Jörg Taszman, Barbara Becker
Ton: Alexander Brennecke
Produktion: Deutschlandradio Kultur/ORF 2016

Länge: 54'23
Eine Wiederholung vom 03.09.2016

Christian Lerch, geboren 1978 , Journalist und Feature-Autor. Auszeichnung 2017 beim New York Radio Festival mit dem silbernen Award.