Feature, vom 10.10.2020, 18:30 Uhr

Aids-Krise in den 80ern Werkstattgespräch zum Hörstück „Adonis in New York“

Vor knapp 40 Jahren wurden die ersten Aids-Fälle identifiziert. Es kam zu Stigmatisierungen gegen Risikogruppen und zu großen Verwerfungen innerhalb der queeren Community. Eine wichtige Rolle spielte der Filmemacher Rosa von Praunheim.

Der Filmemacher Rosa von Praunheim (picture-alliance / Photopress Mueller / Ralf Mueller)
Im Jahr 1987 erzählte der Filmemacher Rosa von Praunheim in einem packenden Hörstück von der Aids-Krise in New York. (picture-alliance / Photopress Mueller / Ralf Mueller)

Im Jahr 1987 produzierte Rosa von Praunheim mit dem RIAS ein dokumentarisches Hörstück, dass davon erzählt, wie das HI-Virus das Leben seiner Freundinnen und Freunde, bekannter Künstlerinnen und Künstler, sowie der gesamten LGBTIQ-Welt veränderte. Der Titel: Adonis in New York.

Rosa von Praunheim will wissen: Was verändert sich und wie kann man sich schützen? Keine Frage ist für ihn zu explizit und auch sein eigenes Liebesleben verschweigt er nicht. Im Zentrum des dokumentarischen Hörspiels steht ein langes Telefonat mit dem Filmemacher Arthur Bressan, der kurz darauf starb.

Zensierte Küsse 

In diesem Werkstattgespräch schildert der heute 77 Jahre alte Filmemacher die Stimmung von damals und berichtet, wie er bei seiner Arbeit an dem Stück vorgegangen ist. Er wird Parallelen zur aktuellen Pandemie ziehen. Außerdem geht es um die Frage, weshalb der Bayerische Rundfunk seine Sendung 1988 nur in veränderter Form senden wollte.

Das Original-Hörstück "Adonis in New York" können Sie in voller Länge in der Dlf Audiothek oder in unserem Portal "hoerspielundfeature.de" hören. 

Elektronische Musik und Politik Technologie aus den Traumata der Schwarzen Geschichte

Dokumentarhörspiel über AIDS von Rosa von Praunheim - Adonis in New York
(Deutschlandfunk Kultur, Feature, 10.10.2020)

Ausstellung über AIDS-Kampagnen - Von drastisch bis komisch
(Deutschlandfunk Kultur, Kompressor, 21.08.2020)

Welt-Aids-Konferenz - Was sich aus HIV für Corona lernen lässt
(Deutschlandfunk Kultur, Interview, 06.07.2020)

Abonnieren Sie unseren Newsletter!