Seit 01:05 Uhr Tonart

Freitag, 06.12.2019
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Kulturnachrichten

Dienstag, 3. Dezember 2019

Mildere Strafe für Dieb von Richter-Entwürfen

Der Dieb mehrerer Entwürfe aus dem Altpapier von Künstler Gerhard Richter hat vor Gericht eine Reduzierung seiner Geldstrafe erreicht. Das Landgericht Köln verurteilte ihn zu einer Zahlung von insgesamt 1200 Euro. Es hielt ihm dabei vor allem sein Geständnis zugute. In erster Instanz war der 50-Jährige zu einer Geldstrafe von 3150 Euro verurteilt worden. Dagegen hatte er Berufung eingelegt.
Der Angeklagte hatte in seinem Geständnis geschildert, wie er einst erfolglos versucht hatte, Richter an dessen Haus in Köln eine Mappe mit Kunstwerken zu verkaufen. Auf dem Rückweg sei ihm dann eine umgestürzte Altpapiertonne aufgefallen. "Aus Hilfsbereitschaft" habe er sie aufgehoben - und dabei die weggeschmissenen Entwürfe aus Richters Atelier entdeckt. Das Gericht glaubte dieser Schilderung. Dennoch handle es sich um Diebstahl, stellte der Richter klar.

Cassens-Preis für Debütroman an Autor Emanuel Maeß

Der Schriftsteller Emanuel Maeß erhält den mit 15.000 Euro dotierten "Mara-Cassens-Preis für den ersten Roman". Er wird für sein im Frühjahr erschienenes Werk "Gelenke des Lichts" ausgezeichnet, wie das Literaturhaus Hamburg mitteilte. Der Debütroman handelt von der unerfüllten Liebe eines Pfarrerssohns, der 1989 als Elfjähriger auf Usedom ein Mädchen entdeckt. Diese Begegnung lässt ihn weite Teile seines Lebens nicht mehr los. Emanuel Maeß wurde 1977 in Jena geboren und lebt heute in Berlin. Der Mara-Cassens-Preis ist der höchstdotierte Preis für einen deutschsprachigen Debütroman. Er wird seit 1970 verliehen und ist nach seiner 2015 verstorbenen Stifterin benannt.

Neues Tatort-Ermittlertrio in Bremen vorgestellt

Bremen hat eine neue Tatort Besetzung: Im Dreier-Team ermitteln bald Luise Wolfram, Jasna Fritzi Bauer und Dar Salim gemeinsam. Luise Wolfram spielte bereits an der Seite des alten Duos die rothaarige Linda Selb. Nun ist sie selbst Kommissarin. Ihre Ermittlerkollegin Jasna Fritzi Bauer ist bereits bekannt aus der Serie Rampensau. Dar Salim, ein in Bagdad geborener Däne, spielt im Tatort den Dänen Mads Andersen. Das Trio ersetzt das Tatort-Duo Stedefreund und Lürsen, die bis April 2019 zusammen ermittelten. Der erste Bremen-Tatort mit neuem Team läuft 2021. Drehstart ist im Herbst 2020.

Spatenstich für das Museum der Moderne

Mit dem ersten symbolischen Spatenstich hat offiziell der Bau des Museums der Moderne in Berlin begonnen. Im Herzen der Hauptstadt entstehe somit ein Ort, der das 20. Jahrhundert im Spiegel der Kunst sichtbar machen solle, sagte Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) bei der Feier in der Nähe des Potsdamer Platzes. In dem Museum, das nach einem Entwurf der Elbphilharmonie-Architekten Herzog & de Meuron gebaut wird, sollen Werke aus Berliner Museumsbeständen sowie mehrerer Privatsammlungen gezeigt werden. Die Baukosten sollen bei 450 Millionen Euro liegen, zunächst war mit 200 Millionen Euro kalkuliert worden. Das Museum soll bis 2026 fertiggestellt werden.

Frankreich hält an Digitalsteuer fest

Obwohl die USA mit Strafzöllen drohen, hält Frankreich an der eingeführten Digitalsteuer fest. Die Steuer diskriminiere gezielt große amerikanische Internetunternehmen wie Amazon, Google und Facebook, so der Vorwurf der USA. Dagegen wehrte sich Finanzminister Bruno le Maire im französischen Rundfunk. Er sagte, die Steuer sei nicht diskriminierend. Sie gelte nicht nur für US-amerikanische, sondern auch für chinesische und europäische Unternehmen. Frankreich hat in diesem Jahr im Alleingang eine Steuer für alle Internetunternehmen eingeführt, die in Frankreich mehr als 25 Millionen Euro Umsatz erzielen. Die Steuer beläuft sich auf 3% des Umsatzes.

Billie Eilish Künstlerin des Jahres bei Apple Music

Die amerikanische Sängerin Billie Eilish ("Bad Guy") wird von Apple Music als Künstlerin des Jahres gekürt. Die 17-jährige Künstlerin soll die erstmals von Apples Streaming-Dienst vergebene Auszeichnung an diesem Donnerstag am Firmensitz im kalifornischen Cupertino erhalten. Außerdem erhielt ihr Album "When we fall asleep, where do we go?" mit mehr als einer Milliarde Streams die Auszeichnung Album des Jahres. Mit den Awards will die Plattform nach eigenen Angaben künftig die "besten und wagnisreichsten Musiker" ehren. Die Gewinner wurden von der Apple Music-Redaktion ausgewählt.

Übrige Juwelen im Grünen Gewölbe werden restauriert

Für die von den Juwelendieben im Dresdner Grünen Gewölbe mit Feuerlöschpulver besprühten Schmuckstücke gibt es Hoffnung. Seitens der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD) hieß es, die verbliebenen Juwelen könnten voraussichtlich rückstandslos gereinigt werden. Zwei Einbrecher hatten aus einer Vitrine gut zwei Dutzend der insgesamt rund 100 Teile umfassenden Juwelengarnituren gestohlen. Die Stücke, die sie nicht zu fassen bekamen, besprühten sie mit Feuerlöschpulver, um Spuren zu verwischen. Gut eine Woche nach dem Diebstahl ist die Zahl der Hinweise aus der Bevölkerung auf 516 gestiegen. Einen dringenden Tatverdächtigen gebe es bisher nicht, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Für Hinweise auf die unbekannten Täter ist eine Belohnung von einer halben Million Euro ausgelobt.

Milan Kundera erhält tschechische Staatsbürgerschaft

Der in Paris lebende Schriftsteller Milan Kundera hat 40 Jahre nach seiner Ausbürgerung durch die CSSR die tschechische Staatsbürgerschaft erlangt. Der Botschafter des Landes in Frankreich, Petr Drulak, sagte der Zeitung "Pravo", er habe Kundera die Urkunde überreicht. Kunderas "Gefühl der tschechischen Identität" sei sehr stark, sagte der Diplomat. Die damalige sozialistische Tschechoslowakei hatte dem Schriftsteller nach der Veröffentlichung des Romans "Das Buch vom Lachen und Vergessen" 1979 die Staatsbürgerschaft entzogen.

Drake meistgehörter Musiker des Jahrzehnts auf Spotify

Der US-Rapper Drake ist der meistgehörte Spotify-Künstler des ausgehenden Jahrzehnts. Medienberichten zufolge wurden seine Songs 28 Milliarden Mal auf der Streaming-Plattform gespielt. Vor Post Malone, Ariana Grande und Eminem schaffte es Ed Sheeran demnach auf Platz zwei. Der britische Musiker hatte außerdem bei den meistgestreamten Liedern die Nase vorne. Sein Song "Shape of You" wurde 2,3 Milliarden Mal gespielt - und damit öfter als "One Dance" von Drake, Kyla und WizKid.

Theologe Johann Baptist Metz gestorben

Der Theologe Johann Baptist Metz ist im Alter von 91 Jahren in Münster gestorben, wie aus dem Umfeld der katholischen theologischen Fakultät bekannt wurde. Der Begründer der "Neuen Politischen Theologie" hatte Einfluss auf die Entstehung der lateinamerikanischen Befreiungstheologie. Geprägt von eigenen Erfahrungen im Zweiten Weltkrieg stellte Metz die Frage, wie nach der Katastrophe von Auschwitz von Gott gesprochen werden könne. Er lehrte dreißig Jahre lang in Münster Fundamentaltheologie und war Berater der Synode der Bistümer der Bundesrepublik Deutschland.

Deutsche Schüler schneiden in Pisa-Test schlechter ab

Die deutschen Schüler haben bei der neuen Pisa-Studie der OECD in allen Bereichen schlechter abgeschnitten als vor drei Jahren. In den Kompetenzfeldern Lesekompetenz, Mathematik und Naturwissenschaften holten die getesteten 15-Jährigen weniger Punkte als im vorherigen Pisa-Test, wie die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) mitteilte. Im internationalen Vergleich lag das Ergebnis dennoch aber weiterhin über dem Durchschnitt der OECD-Staaten.

New Yorker Philharmoniker wollen Konzerthalle sanieren

Die Konzerthalle der New Yorker Philharmoniker soll für 550 Millionen Dollar komplett umgebaut werden. Nach Angaben der Philharmoniker sind schon 360 Millionen Euro dafür gespendet worden. Geplant sind demnach 2.200 Plätze, die dann um das Orchester herum angeordnet werden. Zudem soll die Decke angehoben und die Akustik verbessert werden. Die Arbeiten an der Halle am Lincoln Center in Manhattan sollen 2022 beginnen und im Frühjahr 2024 abgeschlossen sein.

Kulturnachrichten hören

Dezember 2018
MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

Fazit

weitere Beiträge

Kompressor

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur