Hörspiel, vom 15.12.2010

Von Per Schreiner

Sverre ist ein Mann in den besten Jahren. Er hat alles, was man sich wünschen kann: eine Frau, die ihn liebt, nette Kinder und ein schickes Haus in der Königsallee. Aber dann geschieht eines Tages etwas Furchtbares. Er wird in einen Autounfall verwickelt und wacht in einem Krankenhaus wieder auf.

Sverre muss zurück in die Königsallee. (AP)
Sverre muss zurück in die Königsallee. (AP)

Er ist klar im Kopf und vor allem sehr durstig. Und was ihm gereicht wird ist: eine Brust. Tatsächlich muss sich Sverre nach und nach mit dem Gedanken vertraut machen, dass er sich im Körper des neugeborenen Håkon befindet. Und von da an hat er nur noch ein Ziel: er muss zurück in die Königsallee.

Aus dem Norwegischen von Lutz Volke

Regie: Anouschka Trocker
Komposition und Gitarre: Seby Ciurcina
Mit: Emilia Maria Paz Quiňones, Martin Seifert, Cathlen Gawlich,
Florian Lukas, Margit Bendokat u.a.
Ton: Peter Avar
Produktion: RBB 2006
Länge: 48‘05

Per Schreiner, geboren 1965, norwegischer Film- und Hörspielautor. "Zurück in die Königsallee" gewann beim Prix Europa 2005 den Radio France Award.