Kriminalhörspiel, vom 17.10.2016, 21:30 Uhr

Zum 85. Geburtstag von John le CarréEndstation

Von John le Carré

Mathematiker Frayne ist mit geheimen Staatsangelegenheiten betraut und gewohnt, alleine zu reisen. Doch der junge Geistliche Bagley setzt sich zu ihm ins Abteil. Im Nachtexpress von Edinburgh nach London beginnt zwischen beiden ein dramatischer Schlagabtausch.

Der britische Schriftsteller John le Carré; Aufnahme vom November 2008 (picture-alliance/ dpa / Maurizio Gambarini)
Der britische Schriftsteller John le Carré; Aufnahme vom November 2008 (picture-alliance/ dpa / Maurizio Gambarini)

Sie belauern sich, fragen sich aus, geben in ihren Gesprächen Terrain preis und ziehen sich wieder zurück. Die Doppelwelt der Agenten in einem subtilen psychologischen Kammerspiel.

John le Carré, alias David John Moore Cornwell, wurde vor 85 Jahren, am 19. Oktober 1931 in Poole, Großbritannien geboren. Er studierte Germanistik und Neue Sprachen und arbeitete ab 1950 für den britischen Geheimdienst als Secret Service Agent. Bekannt wurde er in den 1960er Jahren durch seine Spionageromane. Seine Werke wurden vielfach verfilmt und ausgezeichnet. Mit "Der Spion, der aus der Kälte kam" wurde er 1963 weltberühmt.

Übersetzung: Hubert von Bechtolsheim, Marianne de Barde
Bearbeitung: Hans Bräunlich
Regie: Irene Schuck
Mit: Matthias Haase, Dieter Ranspach
Ton: Nils Hahmann
Produktion: DeutschlandRadio Berlin 1997

Länge: 48'03

Abonnieren Sie unseren Newsletter!