Seit 17:05 Uhr Studio 9

Montag, 22.10.2018
 
Seit 17:05 Uhr Studio 9

Wortwechsel / Archiv | Beitrag vom 19.06.2015

Zukunft der kulturpolitischen Transformation25 Jahre nach der Wende: Was bleibt zu tun?

Podcast abonnieren
( Foto: William Engelen. © VG Bild-Kunst, Bonn 2014)
Welche Aufgaben und Herausforderungen hat die Kulturpolitik zu bewältigen? ( Foto: William Engelen. © VG Bild-Kunst, Bonn 2014)

Im 25. Jahr nach Verwirklichung der Deutschen Einheit stellen sich Kulturpolitiker des Deutschen Bundestags im "Wortwechsel" der Frage, wie sich die Kulturpolitik in dieser Zeitspanne verändert hat, und welche Aufgaben und Herausforderungen noch zu bewältigen sind.

Die Diskussion wurde am 19. Juni 2015 in Berlin aufgezeichnet im Rahmen des 8. Kulturpolitischen Bundeskongresses, veranstaltet von der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V. in Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung.

Es diskutieren:
Sigrid Hupach, Kulturpolitische Sprecherin der Fraktion Die Linke im Deutschen Bundestag
Hiltrud Lotze, Mitglied des Ausschusses für Kultur und Medien im Deutschen Bundestag (SPD)
Ulle Schauws, Kulturpolitische und Frauenpolitische Sprecherin der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Deutschen Bundestag
Philipp Lengsfeld, Stellv. Mitglied im Ausschuss für Kultur und Medien im Deutschen Bundestag (CDU)

Moderation: Jürgen König

Wortwechsel

Nach der Bayern-WahlSozialdemokraten am Abgrund
Ein Wahlplakat der SPD liegt in Bayern nach der Landtagswahl demoliert auf dem Boden. (Karl-Josef Hildenbrand/dpa)

Die bayerische Landtagswahlergebnis hat das Selbstbewusstsein der SPD zertrümmert. Vor allem junge Sozialdemokraten wollen deshalb so schnell wie möglich aus der großen Koalition. Wenn das nur so einfach wäre.Mehr

SachsenTerror von rechts - Gefahr erkannt?
Mutmaßliche Rechtsterroristen, die in Bayern und Sachsen festgenommen wurden, erreichen den Bundesgerichtshof und werden von Polizisten abgeführt.  (dpa/ Christoph Schmidt)

Nach dem „NSU“, nach der "Gruppe Freital": Acht Männer sollen eine Terrorgruppe namens "Revolution Chemnitz" gebildet haben - so der Vorwurf der Bundesanwaltschaft. Haben die Behörden diesmal rechtzeitig reagiert? Wie groß ist die Gefahr von rechts?Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur