Feature, vom 16.11.2016, 00:05 Uhr

ZeitgeistGrau - Vom Siegeszug einer Nicht-Farbe

Von Jörg Wunderlich

Fassaden, Autos, Kleidung - seit Jahren spielen graue Farbtöne eine wichtige Rolle in Architektur und Design. Grau steht für Sachlichkeit und Neutralität, aber auch für Eleganz und Zeitlosigkeit.

Spiegelt die Farbe grau unseren Zeitgeist? (picture alliance / dpa / Daniel Kalker)
Spiegelt die Farbe grau unseren Zeitgeist? (picture alliance / dpa / Daniel Kalker)

Während die Bildschirmwelten immer farbentoller erscheinen, entstehen im öffentlichen Raum regelrechte Grauzonen. Ist dieser Trend Ausdruck einer ästhetischen Verarmung oder Zeichen einer subtilen Farbkultur?

Der Autor sucht nach Antworten im Farbarchiv eines Trendscouts, im Studio einer Farbpsychologin, in einem japanischen Teehaus.

Regie: Nikolai von Koslowski
Mit: Hans-Peter Bögel und Uta Simone
Ton: Hans Peter Ruhnert
Produktion: MDR 2015

Länge: 54'14


Jörg Wunderlich, geboren 1970, studierte Bildende Kunst, Kulturwissenschaften und Journalismus in Berlin und Halle. Er ist als freier Journalist und Autor für verschiedene Rundfunkanstalten tätig. Außerdem arbeitet er als Onlineredakteur, Kurator und Kulturmanager. Zuletzt: "Verfemter Meister der Burg Giebichenstein - Erwin Hahs" (MDR 2015).

In der ARD-Mediathek können Sie das Feature nachhören.

Abonnieren Sie unseren Newsletter!