Seit 03:00 Uhr Nachrichten
Montag, 21.06.2021
 
Seit 03:00 Uhr Nachrichten

Zeitfragen

Sendung vom 03.06.2021
Eine Magnetresonanztomographie (MRT) mit rot leuchtenden Fassern im Bildvordergrund. (imago / Westend61)

GedankenlesenWie gut funktioniert der Blick ins Gehirn?

Faszinierend: Ein Forscherteam in den USA hat eine Technologie entwickelt, die erkennen kann, welchen Buchstaben jemand mit der Hand schreibt. Nicht auf Papier, sondern in der Vorstellung. Ist das ein Meilenstein auf dem Weg zum Gedankenlesen?

Ein junger Mann mit einer Basecap sitzt alleine vor dem Eingang eines Hauses und schreibt etwas in ein Heft. (unsplash / Brad Neathery)

Schreiben gegen StressZustandsskizzen aus der Pandemie

Isolation, Angst, Dankbarkeit, Schuld: Ein US-Forschungsprojekt untersucht Berichte aus dem Alltag der Menschen in der Coronakrise. Dass Schreiben den Teilnehmern hilft, den Stress des Ausnahmezustands zu verarbeiten, ist ein positiver Nebeneffekt.

Sendung vom 02.06.2021Sendung vom 01.06.2021
Die in der Trockentrenntoilette gesammelten Fäzes stellt der Bodenkundler Haiko Pieplow seinen Pflanzen in Humusform zum Wachstum zur Verfügung. (Deutschlandradio / Anna Goretzki)

Projekt SanitärwendeWenn Kot zu Kompost auf dem Acker wird

Bei jedem Toilettengang verschwinden wertvolle Nährstoffe. Verschiedene Akteure in Deutschland haben erkannt: Es schadet Umwelt und Klima, wie wir mit unseren Ausscheidungen umgehen. Sie fordern eine Sanitärwende, um diese Ressourcen zu recyceln.

Ein Mitarbeiter bei der Endkontrolle eines e.GO Life Elektroautos in der Montagehalle in Aachen (picture alliance / Rupert Oberhäuser)

ElektromobilitätHaben die kleinen Newcomer eine Zukunft?

Günstige Elektroautos für die Stadt: Die Chancen von deutschen Start-Ups wie e.GO und Sonomotors schienen nicht schlecht. Weil inzwischen auch die großen Autokonzerne die E-Mobilität entdeckt haben, sind die Perspektiven für die Neulinge nicht mehr ganz so gut

Sendung vom 31.05.2021
Illustration: Eine Frau kommuniziert, viele pastellfarbene Sprechblasen hängen vor ihrem Mund. (imago / Ikon Images / Jasmin Jones)

Die Wirklichkeit erfindenFluch und Segen des Narrativs

Es heißt: Der Mensch ist das Tier, das Geschichten erzählt – und die sind längst in der Politik angekommen. Allerdings ist bei einem erfolgreichen Narrativ nicht entscheidend, ob es mit der Realität übereinstimmt oder Fake News verbreitet.

Die zweite Ausgabe des "Flut"-Magazins liegt im Gras. (Deutschlandradio / Pia Uffelmann)

Erotikmagazin "Flut"Mit Vielfalt gegen den Porno-Mainstream

Was ist eigentlich erotisch - und was nicht? Antworten auf diese Frage sucht das Magazin "Flut" aus Jena in Thüringen, und zwar abseits der gängigen Pornografie. Den Macherinnen geht es um einen Gegenentwurf und um die Vielfalt von Sex und Erotik.

Theresa Binder mit Tochter Josephine beim gemeinsamen Drachen steigen lassen. (Theresa Binder / Nadja Mitzkat)

Beruf und KarriereDer Mythos der emanzipierten Ostfrau

Sie werden als Gewinnerinnen der Wiedervereinigung gepriesen. Ostdeutsche Frauen gelten bis heute als finanziell unabhängig, selbstbewusst und selbstbestimmt. Doch diese Erzählung spart vieles aus: Was sagen Mütter von damals und ihre Töchter?

Sendung vom 28.05.2021Sendung vom 27.05.2021
Zwei Flakons auf unterschiedlich farbigen Hintergrund. (picture alliance / AP Illustration / Peter Hamlin)

Geruch als KommunikationsmittelWie Düfte uns beeinflussen

Als unsichtbarer Botschafter verschiedenster Informationen beeinflussen Gerüche Emotionen und Verhalten. Doch noch immer ist nicht gänzlich erforscht, wie das menschliche Gehirn Düfte wahrnimmt und wie große ihre Macht auf uns tatsächlich ist.

Illustration: Männer mit Masken treffen sich und machen Elbow Bump (imago / Ikon Images / Gary Waters)

Nach der PandemieWas von Corona bleibt

Kein Händeschütteln und keine Umarmungen mehr zur Begrüßung, dafür Masken in Bus und U-Bahn: Manche Gepflogenheiten werden wir auch nach der Coronapandemie beibehalten, vermuten Psychologen und Soziologen. Erst einmal jedenfalls.

Sendung vom 26.05.2021
In einer Kirche hält eine Gläubige eine Kerze, die mit dem Bild von Jesus verziert ist. (picture alliance / abaca / Abd Rabbo Ammar)

Die Anfänge des ChristentumsEin Sammelsurium von Tradition

Der Glaube an Jesus Christus und an seine Auferstehung nach dem Kreuzestod ist das Fundament des christlichen Glaubens. Für den Historiker Johannes Fried hat dieser Glaube jedoch nur bedingt etwas mit dem historischen Jesus von Nazareth zu tun.

Sendung vom 25.05.2021
Zeichnung eines Armes, der ein Bludruckmessgerät trägt mit den Werten 120 zu 80. (Imago / Malte Müller)

Klassifikation von KrankheitenWas gilt als krank, was nicht?

Die Internationale statistische Klassifikation der Krankheiten (ICD) legt fest, was als Krankheit gilt und was nicht. Das kann große Auswirkungen auf Diagnose und Behandlung haben. Wie entsteht die Klassifikation und wer nimmt dabei Einfluss?

Ein altes Foto, auf dem eine Mutter und ihr Baby zu sehen ist (privat)

Auslandsadoptionen als GeschäftMeine fremde Mutter

Ein staatlicher Bericht aus den Niederlanden sorgte Anfang des Jahres für einen Skandal: Viele aus dem Ausland adoptierte Kinder seien illegal vermittelt worden, heißt es darin. In Deutschland könnte es ähnliche Fälle geben.

Sendung vom 24.05.2021Sendung vom 21.05.2021Sendung vom 20.05.2021
Eine festgebissene Zecke auf menschlicher Haut, Blick durch eine Lupe. (imago / imagebroker / Robert Haasmann)

Gefährliche ParasitenZecken auf dem Vormarsch

Zecken können gefährliche Krankheiten bei Menschen und Tieren auslösen. Durch die Klimaerwärmung sind sie mittlerweile ganzjährig und in immer mehr Regionen anzutreffen. Jetzt kommen auch noch nicht heimische Arten dazu.

Ein Vater und sein Baby halten sich an den Händen. (imago / fStop Images / Antenna)

GeschlechtergerechtigkeitNeue Väter braucht das Land

Es erscheint wie ein Naturgesetz: Wenn ein heterosexuelles Paar ein Kind bekommt, steckt die Frau meistens beruflich zurück und kümmert sich. Unser Autor hat es bewusst anders gemacht. Dabei ist er auf eine ungerechte Gesetzgebung gestoßen und auch auf Unverständnis.

Sendung vom 19.05.2021
Öffentlich zugänglicher Garten von Karl Foerster in Potsdam-Bornim. Ein Haus mitten in einem Garten. (imago images / Meike Engels)

Garten-Philosoph Karl FoersterDer biegsame Staudengärtner

Der Philosoph Karl Foerster war über Jahrzehnte eine Art Garten-Guru. Er schrieb Bestseller über das Gärtnern und Pflanzen. Bornim in Potsdam machte er mit berühmt. Sein Gartenparadies war auch ein Schutz gegen die Zumutungen der Nazizeit.

Seite 2/183
Juni 2021
MO DI MI DO FR SA SO
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Studio 9

KommentarKonsequenzen für Xavier Naidoo
Xavier Naidoo bei einem Auftritt am Mikro. Er trägt dunkle Kleidung, eine Sonnenbrille und eine Schiebermütze. Hinter ihm leuchtet das warme gelb-organgefarbene Licht eines Scheinwerfers. (picture alliance / dpa / Uwe Anspach)

Xavier Naidoos Konzert in Berlin steht auf der Kippe. Dem Musiker keine Bühne zu geben, schade ihm, sagt die Journalistin Jenni Zylka. Sie findet: Bei einem umstrittenen Künstler lohnt es sich zu überlegen, ob ein Boykott auch eine Wirkung hat.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur