Seit 05:05 Uhr Studio 9

Donnerstag, 17.10.2019
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Zeitfragen

Sendung vom 11.03.2019

Leben jenseits der ErwerbsarbeitRente mit 40?

Ein Mann sitzt im Büro, hat die Augen geschlossen und träumt vor sich hin.  (imago/PhotoAlto/Sigrid Olsson)

Mit 40 in Rente gehen? Diese Möglichkeit verspricht die so genannte FIRE-Bewegung aus den USA. In jungen Jahren nicht mehr auf eine Erwerbstätigkeit angewiesen zu sein, ist ihr Ideal. Ein besonderer Finanzplan und Lebensstil sollen das ermöglichen.

Stau auf einer Schnellstraße in Los Angeles. (picture alliance/dpa/AP/Foto: Damian Dovarganes)

Zukunftsideen aus Los AngelesAutos teilen statt besitzen

Mit der Idee für den Carsharing-Anbieter "Zipcar" sprengte die US-Unternehmerin Robin Chase einst Normen. Noch immer konzentriert sie sich auf die Ökonomie des Teilens - jetzt auf selbstfahrende Fahrzeuge und sie fordert radikale Lösungen.

März 2019
MO DI MI DO FR SA SO
25 26 27 28 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Studio 9

Politischer KitschWenn Emotion die Vernunft ausgrenzt
Aktivisten von Fridays for Future demonstrieren mit einem Banner mit der Aufschrift "How Dare You" vor dem Invalidenplatz.  (picture-alliance/dpa/Fabian Sommer)

Kitsch findet sich nicht nur in der Kunst, sondern auch in der Politik. Etwa wenn Debatten emotionalisiert ausgetragen und rationale Gegenstimmen überhört werden, sagt Alexander Grau. In seinem Buch greift er auch die "Fridays for Future"-Bewegung an.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur