Donnerstag, 03.12.2020
 

Zeitfragen

Sendung vom 28.08.2017

#PiU17Wahlumfragen - Wie deuten wir die Glaskugel?

Funken und Sterne umgeben eine Kristallkugel mit Auge darin (imago/Ikon Images)

Für 71 Prozent ist die Bundestagswahl entschieden, heißt es zuletzt in einer Umfrage von "Allensbach" für die FAZ. Dann müssen wir nicht mehr hingehen? Politik als Zahlenspiel abzubilden, ist reizvoll für Medien, unterschlägt aber das Kleingedruckte.

Junger Mann legt seinen Kopf auf ein Autolenkrad (Foto: Lechon Kirb / Unsplash)

Erfahrungen mit Anfang 30Generation WhatsApp ohne Rente?

Auslandsjob, Kita-Platz, Sabbatical – Menschen um die 30 haben tausend Pläne für Zukunft. Nur den Gedanken an die Altersvorsorge schieben sie gerne beiseite. Rente? Die bekommen wir nach 1980-Geborenen doch sowieso nicht, meint etwa auch unser Autor Maximilian Klein. Aber stimmt das eigentlich?

Verband lesbischer und schwuler Polizeibediensteter (picture alliance/dpa/Foto: Arne Dedert)

Lesben und Schwule bei der Polizei"Homos gibt es hier nicht"

Diskriminierung ist in Deutschland laut Grundgesetz verboten, auch die Polizei soll Menschen davor schützen. Doch gerade innerhalb der Behörde müssen Lesben, Schwule, Bi-, trans- und intersexuelle Menschen (LSBTI) immer wieder gegen Anfeindungen und für Akzeptanz kämpfen.

August 2017
MO DI MI DO FR SA SO
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Studio 9

Deutsche BuchstabiertafelNathan und David kehren zurück
Telefonistinnen, 1930er Jahre, Deutschland, Europa (imageBROKER)

Die deutsche Buchstabiertafel soll entnazifiziert werden: In der NS-Zeit wurden sämtliche jüdischen Namen aus der Tabelle des Telefonalphabets getilgt, so dass nur noch "Nordpol" statt "Nathan" zu hören war. Das soll sich ab Herbst 2021 ändern.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur