Seit 12:00 Uhr Nachrichten
Dienstag, 19.10.2021
 
Seit 12:00 Uhr Nachrichten

Zeitfragen

Sendung vom 07.06.2021

Musikwelt und GleichstellungFrauen haben oft das Nachsehen

Hände eines Dirigenten. (imago / Panthermedia / lalito)

Komponisten, Dirigenten, Solisten: In der klassischen wie zeitgenössischen Musikszene nimmt ein Geschlecht unangefochten die Führungsrolle ein. Warum das so ist und was geschehen muss, um es zu ändern, erklären Frauen und Männer aus der Musikwelt.

Porträt von Bettina Hagedorn (SPD), Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium der Finanzen, 2020. (imago / Christian Spicker)

Bundestagsabgeordnete trotz RentenalterKeine Lust auf Ruhestand

Wenn im September ein neuer Bundestag gewählt wird, werden viele Abgeordnete in den Ruhestand gehen. Aber einige wollen über das Rentenalter hinaus weitermachen, allem Stress zum Trotz – auch Bettina Hagedorn: Sie erklärt, warum sie noch mal antritt.

Junge Menschen protestieren am Brandenburger Tor in Berlin gegen die Erderwärmung, auf einem Schild steht "Wake up / Wacht auf". (Unsplash / Nico Roicke)

Jugend und PolitikDer Nachwuchs misstraut den Parteien

Die Jugend ist politisiert. Das zeigt auch der Erfolg von Fridays for Future. Dennoch müssen Parteien sich weiter Nachwuchssorgen machen. Die Skepsis der Jungen der etablierten Politik gegenüber bleibt – auch in der Pandemie gab es Enttäuschungen.

Juni 2021
MO DI MI DO FR SA SO
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Studio 9

RusslandAttacke auf NGO Memorial in Moskau
Eine Frau öffnet die Tür zum Büro der Memorial Rights Group, einer in Moskau ansässigen Menschenrechtsorganisation. (Foto von 2013) (AFP / Kirill Kudryavtsev)

Bei einer Filmvorführung hat ein Mob von selbsternannten "Patrioten" die Räume der Menschenrechtsorganisation in Moskau überfallen. Deutsche zivilgesellschaftliche Organisationen fordern "ein Ende der Einschüchterungsmanöver gegenüber Memorial".Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur