Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Donnerstag, 17.10.2019
 
Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Zeitfragen

Sendung vom 17.06.2019

Sozialer Aufstieg Fleiß und Bildung allein reichen nicht mehr

Ein Junge in kurzen Hosen steht auf einer Leiter und streckt die Hand zum Himmel aus. (unsplash.com / Samuel Zeller)

"Unsere Kinder sollen es einmal besser haben als wir." Jahrzehntelang war dieser Satz Motor für sozialen Aufstieg in Deutschland. So sehr, dass er gewissermaßen zur DNA des Landes gehört. Doch wie zeitgemäß ist dieses Aufstiegsversprechen noch?

Blick in die Fertigungshalle der Sockenfirma Lindner in Hohenstein-Ernstthal. (Alexandra Gerlach)

GlobalisierungDie Textilindustrie kommt zurück

Neue Roboter und die Digitalisierung machen es möglich: In Deutschland gibt es wieder eine Textilindustrie. Auch weil Kunden "Made in Germany" mögen und dafür auch mehr zu zahlen bereit sind. Für andere allerdings muss es nach wie vor möglichst billig sein.

Juni 2019
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Studio 9

Politischer KitschWenn Emotion die Vernunft ausgrenzt
Aktivisten von Fridays for Future demonstrieren mit einem Banner mit der Aufschrift "How Dare You" vor dem Invalidenplatz.  (picture-alliance/dpa/Fabian Sommer)

Kitsch findet sich nicht nur in der Kunst, sondern auch in der Politik. Etwa wenn Debatten emotionalisiert ausgetragen und rationale Gegenstimmen überhört werden, sagt Alexander Grau. In seinem Buch greift er auch die "Fridays for Future"-Bewegung an.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur