Seit 19:30 Uhr Zeitfragen. Feature

Dienstag, 21.08.2018
 
Seit 19:30 Uhr Zeitfragen. Feature

Zeitfragen

Sendung vom 21.08.2018
In Windeln und Gummistiefeln laufen zwei kleine Mädchen in Berlin auf dem Platz zwischen Bundeskanzleramt und Reichstag herum. (dpa / picture alliance / Stephanie Pilick)

Ökologisch WickelnDie Windeln und der lästige Müll

Einweg-, Mehrweg- oder gar keine Windel? Mit Plastik oder ohne? Eine Frage der Praktikabilität, der Kosten und der Nachhaltigkeit. Unser Autor Gerhard Richter ist Vater zweier Wickelkinder und mittendrin in der Problemzone Windeln.

Sendung vom 20.08.2018Sendung vom 17.08.2018Sendung vom 16.08.2018
Schwarzweißfotografie der Silhouette einer Frau mit iritierenden Lichtspielereien (Denys Argyriou/Unsplash)

Sexualität in der MedizinLust als universelles Menschenrecht

Wer an der Brust oder im Unterleibsbereich erkrankt, sorgt sich oft um sein sexuelles Empfinden. Diese Sorgen müssen ernster genommen werden, sagen Therapeuten und Berater: Sie fordern ein offenes Gespräch über das Anrecht auf sexuelles Wohlbefinden.

Sendung vom 15.08.2018
Ein Panzer der Sowjetunion vor dem Rundfunkgebäude in Prag am 21.08.1968 (picture alliance/dpa/)

Ende des Prager FrühlingsTage der Okkupation

In der Nacht vom 20. auf den 21. August 1968 marschierten Truppen des Warschauer Pakts in die Tschechoslowakei ein. Ihr Ziel: Sturz der reformkommunistischen Führung. Zeitzeugen erinnern sich an die gewaltsame Niederschlagung des Prager Frühlings.

Sendung vom 14.08.2018
Eine Frau beugt sich über einen Küchenschrank, in dem Gemüse wächst. (www.agrilution.de)

PlantcubeDas Beet im Küchenschrank

Per App zum Gärtner und täglich frische Kräuter im Haus: Das verspricht ein Start-Up, das seinen "Plantcube" auf den Markt bringen will: Mit der Box lassen sich Wasser- und Lichtzufuhr genau regeln. Umweltschützer sind skeptisch.

Sendung vom 13.08.2018Sendung vom 10.08.2018Sendung vom 09.08.2018

KindermedizinEs fehlt an kindgerechten Arzneimitteln

Ein Mädchen nimmt eine weiße Tablette in den Mund, aufgenommen am 19.02.2014 in Berlin. Foto: Jens Kalaene/dpa | Verwendung weltweit (unsplash.com / rawpixel)

Die dreijährige Hanna hat Krebs. Für die Behandlung gibt es kaum Medikamente, die für Kinder zugelassen sind. Denn Arzneitests an Kindern sind teuer und ethisch problematisch. Also gibt man ihnen oft Erwachsenenmedizin. Ein wohldosiertes Risiko?

Sendung vom 08.08.2018

Kulturgeschichte des MopsLiebling von Königen und Kleinbürgern

(imago / imagebroker)

"Am tiefsten unter den Hunden steht unleugbar der Mops", heißt es in Brehms "Tierleben". Der Zoologe mag den überzüchteten Hund verachtet haben – Könige, Kleinbürger und Dichter jedoch liebten ihn. Und spätestens Loriot machte den Mops zum Popstar.

(Deutschlandradio / Vanja Budde)

"Kulturland Brandenburg"Wie die Kultur in die Provinz kommt

Kultur in die Provinz tragen, das will das Programm "Kulturland Brandenburg". Dabei werden in jedem Sommer Künstler aus Berlin, Dresden und anderswo in die dünn besiedelte Mark geschickt. Dort spielen sie Theater, veranstalten Konzerte und organisieren Ausstellungen.

Die Kuppel des Doms in Sankt Blasien im Schwarzwald. 2018 wird er 250 Jahre alt.  (picture-alliance / Patrick Seeger)

Domfestspiele St. BlasienDer ganze Ort macht mit

In der kommenden Woche finden in St. Blasien im Südschwarzwald wieder die Domfestspiele statt, mit dem Stück "Die Säulen der Hoffnung" über den Dom-Erbauer Fürstabt Gerbert. Fast der ganze Ort wird dann auf den Beinen sein.

Seite 1/118
Mai 2019
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Verwandte Links

Studio 9

20 Jahre "Lola rennt"Betrachtungen zur Zeit im Film
Um ihren Freund zu retten, rennt Lola, gespielt von Franka Potente, in Tom Tykwers Film "Lola rennt"durch Berlin.  (imago stock&people)

Heute vor 20 Jahren rannte Lola los, drei Mal zwanzig Minuten, drei Mal der Versuch, Manni zu retten, der einem Gangster 100.000 Mark schuldete. Hartwig Tegeler nimmt den Jahrestag zum Anlass, über die Relativität von Wahrheit und Zeit im Kino nachzudenken. Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur