Seit 13:05 Uhr Länderreport
Donnerstag, 24.06.2021
 
Seit 13:05 Uhr Länderreport

Zeitfragen / Archiv | Beitrag vom 11.11.2014

"Zeitfragen"-SchwerpunktRevolution, Manipulation und Industrie 4.0

Die digitale Welt und wie sie unser Leben beeinflusst

Moderation: Ulrich Ziegler

Lichtinstallation während der DLD (Digital-Life-Design) Konferenz in München (picture alliance / dpa / Foto: Sven Hoppe)
Lichtinstallation während der DLD (Digital-Life-Design) Konferenz in München (picture alliance / dpa / Foto: Sven Hoppe)

Die Sendung "Zeitfragen" beschäftigt sich mit der "Digitalen Welt". Ausgelotet wird ihr revolutionäres Potential, die Gefahren für unseren Alltag und die Chancen für die Arbeit der Zukunft.

"Das Digitale ist politisch. Es bestimmt wie wir kommunizieren, wie wir arbeiten, wie wir wirtschaften und ja, auch wie wir Freiheit und Demokratie gestalten", sagt SPD-Chef Sigmar Gabriel.

Verändern digitale Entwicklungen unser Leben radikaler als der Fall der Mauer oder der Untergang der Sowjetunion?

Während die einen von einer "digitalen Kolonisierung" unserer Lebenswelt reden, sich überfordert, beobachtet, ausgeforscht und manipuliert fühlen, ist für andere ein Leben ohne ständig im Netz zu sein, nicht mehr vorstellbar.

Was meint Gerda Hasselfeldt, die Vorsitzende der CSU-Landesgruppe im Bundestag wenn sie sagt: "Es muss ein digitaler Ruck durch Deutschland gehen?"

Und wie sieht sie aus, die "Industrie 4.0" - die Produktion von morgen?

Ein Besuch auf dem Campus der Technischen Universität Darmstadt, wo derzeit die "Fabrik der Zukunft" als Pilotprojekt entsteht, und nicht nur Wissenschaftler, sondern auch Gewerkschafter reges Interesse zeigen.

Hier die Themen im Überblick:

Industrie 4.0 - Der Monteur wird zum Beobachter
Gesellschaftswandel - Wie die Digitalisierung unser Leben verändert
Digitale Zukunft - Die Politik muss sich anstrengen

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Zeitfragen

IG Metall in OstdeutschlandDas Ende der Bescheidenheit
Eine große aufgeblasene Puppe mit IGM-Logo auf der Brust vor blauem Himmel (Imago/Peter Endig)

Nach der Wende war Ostdeutschland Tarifwüste. Die Gewerkschaften kassierten zahlreiche Schlappen. Doch das war einmal: Die IG Metall hat Auftrieb – und die Arbeiter treten im Kampf um ihre Rechte mit einem neuem Selbstbewusstsein auf.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur