Gespräche über Ukrainekonflikt

    Zankapfel Ukraine und der Umgang mit Forderungen

    11:56 Minuten
    Ein ukrainischer Soldat salutiert: Man dürfe den Ernst der Lage nicht unterschätzen, sagt der ehemalige deutsche Botschafter in Moskau.
    Ein ukrainischer Soldat salutiert. © imago / Ukrinform / Serhii Huda
    Fritsch, Rüdiger von;Hondl, Kathrin · 10. Januar 2022, 17:10 Uhr
    Audio herunterladen
    Russland und die USA verhandeln derzeit in Genf über den Ukrainekonflikt. Solche Verhandlungen können aber nur erfolgreich sein, „wenn beide Seiten bereit sind, zum gegenseitigen Vorteil beizutragen“, meint der ehemalige deutsche Botschafter in Moskau, Rüdiger von Fritsch. Doch Russland stelle trotz vieler Zugeständnisse immer weitere Forderungen auf.