Seit 18:30 Uhr Weltzeit

Donnerstag, 19.09.2019
 
Seit 18:30 Uhr Weltzeit

Konzert / Archiv | Beitrag vom 28.07.2019

Young Euro Classic 2019: Die Nationale Jugendphilharmonie der TürkeiLaboratorium der Demokratie

Moderation: Leonie Reineke

Ein von jungen Frauen dominiertes Orchester sitzt um den Dirigenten, der auf einem roten Pult steht. (Nationale Jugendphilharmonie der Türkei / Kai Bienert)
Die Nationale Jugendphilharmonie der Türkei kommt mit ihrem Chefdirigenten Cem Mansur nach Berlin. (Nationale Jugendphilharmonie der Türkei / Kai Bienert)

Gemeinschaft, Selbstachtung sowie organisiertes, geleitetes und friedliches Miteinander – dafür steht die „Nationale Jugendphilharmonie der Türkei“. Beim Festival „Young Euro Classic“ gehört das Orchester mittlerweile zu den alten Bekannten.

Schon viele Male war die 2007 von Dirigent Cem Mansur gegründete Türkische Jugendphilharmonie im Konzerthaus Berlin zu Gast beim Festival Young Euro Classic. Das Orchester setzt sich aus Musikstudierenden der gesamten Türkei zusammen.

In diesem Jahr, zum 30. Jubiläum der Städtepartnerschaft Istanbul–Berlin, präsentieren die jungen Musiker ein Programm, das sich über 200 Jahre Musikgeschichte erstreckt: Neben Musik von Ludwig van Beethoven, Carl Maria von Weber und Sergej Rachmaninow wird eine neue Komposition der 1973 geborenen Türkin Füsün Köksal zu hören sein.

Porträt der Komponistin, die in einem Straßencafé sitzt. (Young Euro Classic / Füsun Köksal)Komponistin Füsun Köksal hat in Deutschland und den USA studiert. (Young Euro Classic / Füsun Köksal)

Verantwortung übernehmen, für sich selbst und für andere – darum geht es in fast allen gesellschaftlichen Bereichen. Und doch ist gerade das Orchester eine Art kleine Laborsituation des Lebens außerhalb des Konzertsaals. Auch hier übt man sich in achtsamer Kommunikation, in respektvollem Umgang mit Kollegen und im Wertschätzen von Verschiedenheit.

Orchester als Ort des Respekts

So gehören Workshops und Seminare über Musik als soziales Werkzeug zu den Kernaktivitäten der Nationalen Jugendphilharmonie der Türkei. Einen Klangkörper wie Cem Mansur als "Laboratorium der Demokratie" zu verstehen, ist in jeder Hinsicht ein wertvolles Signal – gerade in einer Zeit, da die Weltgemeinschaft mit einer Reihe von ernsthaften Fragen konfrontiert ist.

Das Gespräch mit Cem Mansur, das Julia Kaiser geführt hat, und das Porträt der Komponistin Füsun Köksal von Elisabeth Hahn können Sie hier hören:

Aufzeichnung vom 24. Juli 2019 im Konzerthaus Berlin

Carl Maria von Weber
Ouvertüre zu "Der Freischütz"

Sergej Rachmaninow
Klavierkonzert Nr. 2 c-Moll op. 18

Füsun Köksal
"Silent Echoes" (Uraufführung)

Ludwig van Beethoven
Symphonie Nr. 8 F-Dur op. 93

Gökhan Aybulus, Klavier
Nationale Jugendphilharmonie der Türkei
Leitung: Cem Mansur

Mehr zum Thema

Young Euro Classic 2019: Das Jugendorchester Tatarstans - Orchestermusiker zwischen 8 und 18
(Deutschlandfunk Kultur, Konzert, 23.07.2019)

LGT Young Soloists - Eingeschworene statt Einzelkämpfer
(Deutschlandfunk, Musikszene, 05.02.2019)

Reportage aus Karlsruhe - Alltag in einer Musikhochschule
(Deutschlandfunk Kultur, Einstand, 15.02.2019)

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur