Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Mittwoch, 08.07.2020
 
Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Chor der Woche | Beitrag vom 19.05.2020

Wirkstatt-Chor KarlsruheMit einem Hang zur Individualität

Beitrag hören Podcast abonnieren
Nahaufnahme des Chores in einer Kirche. (Klaus Eppele / bildidee.net)
Der Wirkstatt-Chor war in der Gründungszeit von der 68er-Bewegung geprägt. Der Geist der 68er ist bis heute im Chor spürbar. (Klaus Eppele / bildidee.net)

Die Wirkstatt in Karlsruhe ist ein besonderer Ort: ein soziokulturelles Zentrum, zu dem auch einen Chor gehört. Die Mitglieder sind sehr eigenständig. Dennoch betrachten sie den Chor seit 26 Jahren als Gemeinschaftsprojekt.

Aus dem Geist der 68er-Bewegung entstand die Wirkstatt, ein soziokultureller Verein in Karlsruhe, zu dem auch ein Chor gehört. Bis heute macht sich der Geist der Gründergeneration im Chor bemerkbar: Die Sängerinnen und Sänger sind selbtbewusst, haben klare Vorstellungen vom Chor und Repertoire - das macht den Wirkstatt-Chor aus.

Chorleiter Martin Seith-Böhm wirkt selbst ein bisschen verwundert, räumt aber ein, dass der Chor es dennoch immer wieder schaffe, trotz aller Individualität auch gemeinsam Projekte auf die Beine zu stellen. "Diese Gruppe mag es gern gesellig", erzählt Seith-Böhm. "Wenn man sie nicht unterbricht, würden sie vor der Probe erst mal eine halbe Stunde plaudern."

Der Chor bei einem Auftritt auf der Bühne.  (Klaus Eppele / bildidee.net)Jeder will mitreden und auch gehört werden beim Wirkstatt-Chor in Karlsruhe. Da braucht Chorleiter Martin Seith-Böhm viel Geduld. (Klaus Eppele / bildidee.net)

Der Chorleiter komponiert und arrangiert selbst die meisten Lieder, die der Chor singt. Darunter sind zahlreiche Gedichtvertonungen, aber auch klassische Chorliteratur vergangener Jahrhunderte. 

Ein liebgewonnenes Ritual des Chores besteht darin, dass alle gemeinsam bei der letzten Probe vor den Sommerferien durch die Stadt gehen, an öffentlichen Orten zwei, drei Lieder singen und dann weiterziehen. "Chor auf Füßen" nennen sie diese seit vielen Jahren gepflegte Tradition.

(nis)

Mehr zum Thema

Chorioso aus Karlsruhe - Große Werke und ein harmonisches Klangbild
(Deutschlandfunk Kultur, Chor der Woche, 08.02.2017)

Rhythmic Choir Baden-Württemberg - Anders singen
(Deutschlandfunk Kultur, Chor der Woche, 09.08.2018)

Jazzchor Ettlingen - Swing und Jazz als "Kerngeschäft"
(Deutschlandfunk Kultur, Chor der Woche, 19.10.2016)

Tonart

BardcoreCorona begünstigt viralen Pop-Trend
Eine Farblithographie von John Gilbert um etwa 1860 zeigt eine Szene aus Shakespeares "Die beiden Veroneser". (picture alliance / akg-images)

Bekannte Pop- und Rocksongs im Stile mittelalterlicher Musik: Das ist Bardcore. Die Barden der Neuzeit sind Youtuberinnen und Youtuber, die mit großem Aufwand Videos produzieren. Corona begünstigt den Trend, denn Menschen haben aktuell viel Zeit.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur