Hörspiel, vom 14.12.2011, 21:33 Uhr

Wiesau ist das Tor zur Welt - Exercitia spiritualia

Kind sein/ kein Kind mehr sein
Von Irmgard Maenner

"Wiesau, Kinder, ist das Tor zur Welt", sagt Schwester Richmunda, eine Zisterzienserin, bedeutungsvoll. Sie erklärt die Geheimnisse der Natur und der Schöpfung, führt ihre Schützlinge empor auf den Sprossen der christlichen Ordnungsleiter, direkt in den Himmel hinein.

Nonnen des Zisterzienserordens (AP)
Nonnen des Zisterzienserordens (AP)

"Jede Anstrengung ist eine Besserung vor Gott." Aber es ist die Zeit des Aufbegehrens, der Pubertät, der Kämpfe auf dem Schulhof.

Was draußen geschieht, wirft Schatten bis nach Waldsassen und Wiesau: Biafra-Krieg und Kennedy-Ermordung, erste Herzverpflanzung, Heintje und Mireille Mathieu.

Und am Klassenfenster geht plötzlich ein "Beatle" vorüber.


Regie: Joachim Staritz
Mit: Ruth Drexel, Veronika Nickl, Gisela Schneeberger u.a.
Ton: Klaus Hoeness
Produktion: SDR 1995
Länge: 42"20

Irmgard Maenner, 1959 in Bayern geboren, lebt in Berlin. Schreibt Hörspiele und Features, u.a.: "Katzenzungen" (SWR/DKultur 2006), "Halali - Jagdszenen" (DKultur 2008). Zuletzt: "Federland oder: der Sechzehnkindermann" (DKultur 2011).

Anschließend:
"Stifte" von Irmgard Maenner

Abonnieren Sie unseren Newsletter!