Seit 13:05 Uhr Länderreport

Dienstag, 25.06.2019
 
Seit 13:05 Uhr Länderreport

Weltzeit / Archiv | Beitrag vom 19.11.2012

Wiederentdeckung der Wildnis

Rohstoffboom in Nordschweden

Von Alexander Budde

Podcast abonnieren
Eisenerz in Gesteins- und Kugelform (dpa / picture alliance / Paolo Koch)
Eisenerz in Gesteins- und Kugelform (dpa / picture alliance / Paolo Koch)

In Kaunisvaara, im Norden Schwedens, ist im vergangenen Monat eine große Eisenerzmine eröffnet worden. Der Polarkreis ist nicht weit entfernt von der Grube ebenso wie die schwedisch-finnische Grenze. Viele Millionen Tonnen Roherz sollen hier gefördert und in alle Welt geliefert werden.

Überall in der traditionsreichen Bergbauregion werden neue Industrieprojekte vorangetrieben. Gesucht wird nach Nickel, Kupfer, Gold, Uran und Eisenerz. Die verbliebenen Bewohner träumen von einer Zukunft im Wohlstand. Doch Umweltschützer sorgen sich um die noch kaum berührten Naturlandschaften.

Weltzeit

Aufbruch in UsbekistanIst das Land bereit für Reformen?
Zwei Frauen mit Verkaufspaletten auf den Schultern (Edda Schlager)

Bis vor zweieinhalb Jahren war Usbekistan abgeschottet und wurde repressiv regiert. Ist diese Gesellschaft mit ihrem stark patriarchalen Wertesystem bereit für Veränderung? Ja – glaubt zumindest der Präsident des Landes, Shavkat Mirziyoyev.Mehr

Haitis stille HeldenBiobauern gegen den Klimawandel
Ein haitianischer Erntehelfer macht eine Pause neben einer Zuckerrohr-Plantage. (Getty Images / Spencer Platt)

Dürren, Starkregen, Bodenerosion: Schwer leidet der Karibikstaat Haiti unter den Folgen des Klimawandels. Jetzt will eine Bewegung von Kleinbauern neues Leben in die verödeten Landschaften bringen: mit Waldgärten, Terrassenanbau und klimaangepasstem Ökolandbau.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur