Feature, vom 20.03.2019

Wie kommen Terrorgruppen an Waffen und Geld?Schatten-Wirtschaft

Wie finanziert sich der Terror in Westafrika? (AFP / Mahmud Turkia)
Wie finanziert sich der Terror in Westafrika? (AFP / Mahmud Turkia)

In Westafrika sind Touristen zu einer begehrten "Handelsware" geworden. Mit Lösegeldern und Drogenschmuggel finanzieren die Terrorgruppen ihren Krieg gegen die Regierungen der Region. Früher war der Tourismus eine wichtige Einnahmequelle für die Bevölkerung. Jetzt sind Terrorgruppen und Drogenkartelle in manchen Regionen zu den einzigen Arbeitgebern geworden. Denn die Terroristen brauchen nicht nur Waffen, sondern auch tausende von Helfern, die sie in der Wüste mit Nahrung und Benzin versorgen.


Schattenwirtschaft
Wie sich der Terror in Westafrika finanziert
Von Bettina Rühl
Regie: Felicitas Ott
Mit: Katja Bürkle, Robert Arnold, Christian Büsen, Volker Düker, Andreas Klaue, Abak Safaei-Rad, und Uwe-Peter Spinner
Ton: Burkhard Pitzer-Landeck
Produktion: SWR/BR/WDR 2018
Länge: 54’27


Bettina Rühl, geboren 1965, ist seit 1988 Hörfunk- und Feature-Autorin mit dem Schwerpunkt Afrika. Seit 2011 lebt sie in der kenianischen Hauptstadt Nairobi. Für ihre Features wurde sie mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Prix Europa (Best European Radio Investigation of the Year 2015), dem Reemtsma Liberty Award für "Der Anführer" (WDR 2012). Sie wurde 2012 mit dem "Preis für die Freiheit und Zukunft der Medien" der Leipziger Medienstiftung geehrt.