Das Feature, vom 20.07.2012, 20:10 Uhr

"Wie eine schöne Wolke am Himmel"

Roland Barthes und die Poesie
Von Roland Koch

Der französische Philosoph Roland Barthes (1915-1980) ist in den letzten Jahren durch die auch auf Deutsch erschienenen Mitschriften seiner Vorlesungen ("Das Neutrum", "Wie zusammen leben") wieder neu entdeckt worden.

Roland Barthes (Cover: Roland Barthes: Tagebuch der Trauer)
Roland Barthes (Cover: Roland Barthes: Tagebuch der Trauer)

Er hat sich spielerische, fruchtbare Gedanken über das Schreiben gemacht und sogar Ende der 70er-Jahre eine Vorlesung über "Die Vorbereitung des Romans" gehalten.

Niemand sieht so genau hin wie Barthes, was Schreiben eigentlich bedeutet, wie man damit beginnt, wie man es lernt, wie es auf eine höhere Stufe führt. Roland Barthes zeigt uns seinen Weg zur Poesie.

Regie: Claudia Kattanek

DLF 2012

Downloads:

Wie eine schöne Wolke am Himmel - Roland Barthes und die Poesie (TXT)
Wie eine schöne Wolke am Himmel - Roland Barthes und die Poesie (PDF)

 

Abonnieren Sie unseren Newsletter!