Feature, vom 08.06.2016, 00:05 Uhr

WestberlinBerlin Update

Von Bodo Morshäuser

Westberlin war Zentrum linken Protests, lockeren Lebens und subkulturellen Flairs. Die eingemauerte Halbstadt zog gescheite Existenzen und junge Künstler an, die dort zu Stars reiften.

Der englische Sänger David Bowie (rechts) während eines Konzertes in West-Berlin.  (dpa / picture alliance / Chris Hoffmann)
Künstler, die in der eingemauerten Stadt zu Stars reiften - wie zum Beispiel David Bowie. (dpa / picture alliance / Chris Hoffmann)

Die übrige Jugend trieb Politik und Party auf die Spitze. Zum Schluss regierte eine nahezu alternative Parallelgesellschaft unter Rot-Grün. Der Fall der Mauer schloss das Spielfeld und eröffnete in Berlin-Mitte sofort ein neues. Heute ist Berlin für junge Zugereiste eine Partyzone mit Uni-Anschluss.

Regie: Thom Kubli
Mit: Alexander Hacke, Bibiana Beglau, Kathrin Wehlisch
Ton: Jonas Bergler
Produktion: WDR 2015

Länge: 54’25

Bodo Morshäuser, 1953 in Berlin geboren, schreibt Hörspiele und Features, veröffentlicht Romane und Erzählungen, zuletzt "Und die Sonne scheint".

Abonnieren Sie unseren Newsletter!