Freistil, vom 06.05.2018, 20:05 Uhr

Wenn Geschichte anders verlaufen wäre"Der Präsident erlitt nur einen leichten Streifschuss"

Von Florian Felix Weyh

Geschichte ist klar definiert als unveränderbare Vergangenheit. Wenn sich Schriftsteller fantasievoll darüber hermachen, entsteht zuweilen eine kontrafaktische Erzählung - das Bild einer Welt, wie sie sein könnte, aber nicht geworden ist. Literaten dürfen so etwas, Historiker nicht.

Strassenschilder mit Pfeilen zeigen in verschiedene Richtungen. (imago / blickwinkel)
Was wäre, wenn die Geschichte eine andere ganz Richtung genommen hätte? (imago / blickwinkel)

Im angelsächsischen Raum jedoch blüht sogar unter Wissenschaftlern das Spiel mit der Uchronie, der Möglichkeitsform der Geschichte.

Doch was bringt es, rückwirkend in Alternativen zu denken? Es zeigt, dass nach jeder noch so kleinen Handlungsweise ein anderer Verlauf möglich wäre.

Nicht nur der Erfolg von Filmen wie "Lola rennt" von Tom Tykwer oder Büchern wie "Vaterland" von Robert Harris zeigt, wie reizvoll diese geistigen Spiralen sein können.

Produktion: DLF 2015

Der Präsident erlitt nur einen Streifschuss (PDF)

Der Präsident erlitt nur einen Streifschuss (Textversion)

Abonnieren Sie unseren Newsletter!