Freispiel, vom 06.06.2016, 00:05 Uhr

Wenn die Idee fehltJenseits der Deadline

Von Christian Berner und Frank Schültge

Holger Weber, Hörspielmacher, könnte eigentlich froh sein, erhält er doch von einer Redakteurin den Auftrag für ein Werk ganz aktuellen Formats. Doch von nun an geht es bergab. Was macht man in diesem merkwürdigen Beruf, wenn einem keine zündende Idee kommt, die Kollegen aus der Branche einen nicht abschreiben lassen und der Vorschuss aufgebraucht ist?

In einer alten mechanischen Schreibmaschine steckt ein Blatt Papier. (picture alliance/dpa-Zentralbild - Matthias Tödt)
Schriftsteller mit Schreibmaschine: Das romantische Bild stimmt nicht mehr (picture alliance/dpa-Zentralbild - Matthias Tödt)

Zum Glück gibt es Groschenromane, die wenig kosten und trotzdem einiges an Handlung hergeben. Schwierigkeiten machen da schon eher fehlendes Musikequipment, Software mit begrenzter Laufzeit und Schauspieler, die nicht unbezahlt arbeiten wollen.

Regie: die Autoren
Mit: Hermann Bohlen, Stefan Kaminski, Annette Schäfer, Michael Prelle, Alexis Krüger, Jana Hampel, Beata Lehmann, Ulf Goretzky, Gabriele Weber
Produktion: Autorenproduktion für Deutschlandradio Kultur 2005

Länge: 47’16

Christian Berner und Frank Schültge, geboren 1964 und 1968, auch Rininat Rebresch & Perdie Blumm genannt, sind Hörspielmacher, Musiker, Autoren, Regisseure. Für Deutschlandradio Kultur mehrere Wurfsendungen. Zuletzt: "Paul Browski und die Monotonie des Yeh Yeh Yeh" (Hörspiel, SWR 2014).

Abonnieren Sie unseren Newsletter!