Seit 01:05 Uhr Tonart
Donnerstag, 28.01.2021
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Weltzeit

Sendung vom 03.05.2018

Ex-Diktatur Simbabwe vor WahlenMarodes Land braucht Neustart

Simbabwes Interimspräsident Mnangagwa vor der Zentrale der Zanu-PF-Partei in der Hauptstadt Harare mit erhobenen Händen. (AFP/MARCO LONGARI)

Simbabwe ist stehengeblieben. Häuser, Infrastruktur, Industrie - alles verkam in der 37-jährigen Regentschaft von Robert Mugabe. Gut ein halbes Jahr nach seinem Abtritt stehen im Juli Wahlen an. Der Wandel könnte trotzdem auf sich warten lassen.

April 2018
MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6

Die Reportage

Tourismuskrise in Georgien Saatgut statt Schlauchboot
Ein Mann steht in einer Halle und zeigt einen Granatapfel in die Kamera (Thomas Franke)

Die Corona-Pandemie hat den wirtschaftlichen Aufschwung in Georgien zunichte gemacht. Besonders hart trifft es den Tourismus. In der Krise besinnen sich viele Georgier wieder auf eine Tugend aus der Sowjetzeit: sich als Selbstversorger durchzuschlagen.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur