Seit 15:05 Uhr Interpretationen
Sonntag, 09.05.2021
 
Seit 15:05 Uhr Interpretationen

Weltzeit

Sendung vom 20.04.2017

Gefängnisse in FrankreichBrutstätte für Terror und Hass

Das französische Gefängnis Baumettes bei Marseille. (picture alliance / dpa / Speich Frédéric)

Sind französische Gefängnisse die Brutstätte des Dschihadismus? Auf bis zu 9000 schätzt man in Frankreich die gewaltbereiten Islamisten. Viele von ihnen waren oder sind in Haftanstalten. Die sind hoffnungslos überbelegt, die Wärter völlig überfordert.

Der französische Präsidentschaftskandidat Emmanuel Macron (imago / ZUMA Press)

Emmanuel MacronDer charismatische Politstar

Emmanuel Macron ist die Sensation des französischen Wahlkampfs: Mit seinen sozialliberalen und proeuropäischen Positionen zieht er immer mehr Franzosen auf die Seite seiner Bewegung "En Marche!". Kritiker halten dagegen: Er trete wie ein Guru auf und sein Programm sei unscharf.

April 2017
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Die Reportage

Alltag von KleinwüchsigenAlles ist zu groß
Eine Frau sitzt in einem Rollstuhl und fährt auf einer kleinen Rampe in den hinteren Bereich eines größeren Autos.   (Christine Werner)

Wer unter 1,50 Meter misst, gilt in Deutschland als kleinwüchsig. Beate Twittenhof ist 98 Zentimeter groß, ihr Mann 1,16 Meter. Die beiden leben selbstständig mit ihrer Behinderung. Der Alltag ist dennoch eine Herausforderung. Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur