Seit 13:00 Uhr Nachrichten
Samstag, 23.01.2021
 
Seit 13:00 Uhr Nachrichten

Weltzeit

Sendung vom 12.05.2016

50 Jahre Kulturrevolution in China Maos betörende Rhetorik

Mit der "Mao Bibel", dem roten Büchlein mit Schriften des chinesischen Führers Mao Zedong, winkt die Masse während der Kulturrevolution am 7.10.1968, dem Nationalfeiertag, ihrem Führer Mao Zedong (r) zu. (DB AFP)

Vor 50 Jahren zettelte Mao Zedong die Kulturrevolution an, um seine schwindende Macht zurückzuholen. Dafür hetzte er die Massen, vor allem die Jugend, gegen alle vermeintlichen Volksfeinde auf - mit einer vor Gewalt strotzenden Sprache. Und seine Propaganda wirkt bis heute.

April 2015
MO DI MI DO FR SA SO
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Die Reportage

US-Gefängnis San QuentinMein Freund im Todestrakt
Blick in den Todestrakt durch Gitterstäbe im Vordergrund. Im Gang sind Insassen zu sehen. (picture alliance/AP/Eric Risberg)

Kurz vor Amtsübergabe lässt US-Präsident Trump, ein Befürworter der Todesstrafe, vermehrt hinrichten. Reno wird es nicht treffen. Er sitzt seit 40 Jahren im Todestrakt in San Quentin. Der einzige verbliebene Kontakt nach draußen ist Reporter Arndt Peltner.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur