Dienstag, 10.12.2019
 

Weltzeit

Sendung vom 02.04.2019

Leben in Moldau Aus der Sackgasse hilft nur Optimismus

Junge Aktivisten bringen die moldauische Protestbewegung mit Samba-Rythmen in Schwung. (Deutschlandradio / Andrea Rehmsmeier                                                      )

Moldau ist eines der korruptesten Länder Europas. Deshalb verlassen es die Bürger in Scharen. Die, die bleiben, können nicht weg. Oder sie waren weg und kehrten zurück: Weil sie im eigenen Land leben und versuchen wollen, es zu verbessern.

März 2017
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Die Reportage

Obdachlose in BerlinRückkehr nach Polen
Ein obdachloser Mann steht am 9.8.2016 neben einem Schlafsack und einem Fahrrad unter einer Brücke am Bahnhof Zoo in Berlin. (imago / Ralph Peters)

Tausende Polen leben Schätzungen zufolge in Berlin auf der Straße. Die Organisation Barka kümmert sich darum, dass sie zurück in ihr Herkunftsland kommen. Dort können die Obdachlosen auf Bauernhöfen ein neues Leben beginnen - ohne Alkohol.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur