Seit 11:00 Uhr Nachrichten

Mittwoch, 08.04.2020
 
Seit 11:00 Uhr Nachrichten

Weltzeit

Sendung vom 24.02.2016

Schiiten gegen KurdenDie neue Lunte im Irak

In der kurdischen Stadt Duskhurmatu, unweit von Kirkuk: Kurdische Geschäfte wurden mit einem "X" gekennzeichnet, dann zum Plündern frei gegeben und anschließend in Brand gesetzt.   (Deutschlandradio / Marc Thörner )

Rund um die irakische Stadt Kirkuk vertreiben schiitische Milizen die Kurden von ihrem Besitz und ihren Posten. Eine sehr bedrohliche Entwicklung, die die gemeinsame Front im Kampf gegen den IS zerbrechen lassen könnte – denn bislang waren Kurden und Schiiten Verbündete.

Februar 2015
MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 1

Die Reportage

San QuentinMein Freund im Todestrakt
Blick in den Todestrakt durch Gitterstäbe im Vordergrund. Im Gang sind Insassen zu sehen. (picture alliance/AP/Eric Risberg)

Pritsche, Toilette, Fernseher: Seit 40 Jahren lebt der zum Tode verurteilte Reno im berüchtigten Gefängnis San Quentin in einer 4 Quadratmeter großen Zelle. Inzwischen ist er 75. Sein "kleines Stück Freiheit" ist Reporter Arndt Peltner, der ihn regelmäßig besucht.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur