Seit 14:05 Uhr Kompressor

Dienstag, 26.05.2020
 
Seit 14:05 Uhr Kompressor

Weltzeit

Sendung vom 05.01.2016
Truppen der Nationalgarde vor dem Polizeirevier in der Stadt Ferguson. (afp / Jewel Samad)

Ferguson revisitedZu Besuch in einer gespaltenen Stadt

Die "Rassentrennung" wurde in den USA zwar vor 50 Jahren abgeschafft, Rassismus ist damit aber nicht verschwunden. 2014 wurde etwa in Ferguson ein 18-jähriger schwarzer Schüler von einem weißen Polizisten erschossen - maßgeblich war seine Hautfarbe. Das ist in den USA kein Einzelfall.

Januar 2016
MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Die Reportage

Konfliktregion AmazonasVerteilungskampf im Regenwald
Junger Brasilianer steht mit mürrischem Gesicht vor einer Weide mit Büffeln (Klaus Ehringfeld)

Francisco wehrt sich gegen Viehzüchter, die in das Gebiet seines indigenen Stammes im Amazonas vordringen. Er kämpft auch gegen den brasilianischen Staat, und manchmal sogar gegen seine eigenen Leute. Die arbeiten für kleines Geld mit den Farmern zusammen.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur