Das Feature, vom 20.08.2013

Von Jörn Klare

Eine Bretterbude vor gut 150 Jahren von deutschen Einwanderern gebaut, um Handel mit Komantschen treiben zu können. Mittendrin eine alte Holztheke und Kühltruhen voller Bierflaschen. Die verstaubten Fotos an den Wänden zeigen bärtige Männer, die alle einen Cowboyhut und meistens eine Gitarre tragen.

Cowboy-Atmosphäre in Texas (Tourism Calgary)
Cowboy-Atmosphäre in Texas (Tourism Calgary)

Dazwischen, daneben und darüber hängen Köpfe von Rehen, Hühnern, Hirschen oder Longhornrindern, alle mit Hut, und weitere zerbeulte Hüte, ausgelatschte Stiefel, kaputte Instrumente, ein alter Revolver, Bierreklamen mit Einschusslöchern und manches mehr, was sich erst auf den zweiten oder dritten Blick erkennen lässt.

In einer Ecke sitzen wie jeden Abend ein paar Männer und Frauen mit Gitarren und … Cowboyhüten.

Alle besitzen einen Haufen Waffen, halten viel von ihrem Staat Texas, aber nichts von der Regierung in Washington. Sie lieben ihre Musik und sind sehr freundlich: willkommen in Luckenbach, Texas.


DLF 2013