Seit 16:05 Uhr Echtzeit

Samstag, 28.03.2020
 
Seit 16:05 Uhr Echtzeit

Konzert / Archiv | Beitrag vom 22.12.2019

Weihnachtskonzert des Rundfunkchors BerlinMusik von der Insel im Berliner Dom

Moderation: Ruth Jarre

Blick über die Dächer des illuminierten Berlins. (Berliner Dom / Claude Castor)
In der dunklen Jahreszeit blickt man von der Berliner Domkuppel auf das erleuchtete Berlin. (Berliner Dom / Claude Castor)

Benjamin Goodson dirigiert ein britisch geprägtes Programm rund um die Messe in g-Moll von Ralph Vaughan Williams. Das Berliner Weihnachtskonzert des Rundfunkchores Berlin findet traditionell im Berliner Dom statt.

England ist die Heimat von Dirigent Bejamin Goodson. Er ist der engste künstlerische Mitarbeiter von Chefdirigent Gijs Leenaars. Für das Berliner Weihnachtskonzert des Rundfunkchores Berlin hat er ein Programm zusammengestellt, das durchaus ein typisches Weihnachtskonzert in Großbritannien sein könnte.

Im Mittelpunkt: die g-Moll-Messe für Chor a cappella von Ralph Vaughan Williams. Drumherum: größer und kleiner besetzte Werke auch zeitgenössischer britischer Komponisten, für Chor a cappella, Chor und Orgel sowie Orgel solo. Den Orgelpart übernimmt Domorganist Andreas Sieling

Blick zurück und nach vorn

Auf dem Programm steht auch eine Uraufführung: der Rundfunkchor Berlin hat bei dem jungen britischen Komponisten Owain Park ein Werk für das Weihnachtskonzert in Auftrag gegeben. "O magnum mysterium" ist geschrieben für Sopran- und Bariton-Solo und gemischten Chor a cappella.

Benjamin Goodson steht lächelnd an eine Säule gelehnt. (Bath Camerata)Benjamin Goodson war schon mit 24 Jahren jüngster Musikdirektor der University of Oxford. (Bath Camerata)

"Zu Weihnachten", so sagt Benjamin Goodson, "halten wir inne, schauen auf das Jahr zurück, aber auch nach vorn". Und so liegt ihm die Verbindung von Tradition und Moderne mit alten und ganz neuen Werken gerade zu Weihnachten besonders am Herzen. Auch musikalisch blicken wir so zurück: auf eine lange und große Tradition, die weiterlebt durch neue Werke.

Berliner Dom
Aufzeichnung vom 21.12.2019

Judith Weir
"Drop down Ye Heavens from Above"
für Chor a cappella

Matthew Martin
"O Oriens"
für Chor und Orgel

Judith Bingham
Missa brevis "Videntes Stellam"
daraus: Zwischenspiel für Orgel solo

Owain Park
"O magnum mysterium"
für Sopran- und Bariton-Solo und gemischten Chor a cappella
(Uraufführung, Auftragswerk des Rundfunkchores Berlin)

Ralph Vaughan Williams
Messe in g-moll
für Chor a cappella

Herbert Howells
"Psalm 23,4"
für Orgel solo

Drei Carol-Anthems
für Bariton und Chor a cappella

Andreas Sieling, Orgel
Barbara Berg, Sopran
Christina Bischoff, Sopran
Josette Micheler, Alt
Joo-hoon Shin, Tenor
Wolfram Teßmer, Bariton
René Voßkühler, Bariton

Rundfunkchor Berlin
Leitung: Benjamin Goodson

Im Anschluss ca. 21.25 Uhr

"Blick zurück und nach vorn"
Ruth Jarre im Gespräch mit Benjamin Goodson

Mehr zum Thema

"Songs of Renewal" - Zeitgenössische britische Chormusik mit der Bath Camerata
(Deutschlandfunk Kultur, Chormusik, 14.08.2019)

Schola des Rundfunkchores Berlin - Musik für Cecilia, Schutzpatronin der Musiker
(Deutschlandfunk Kultur, Konzert, 04.12.2019)

Religion und Tradition - Weihnachten weltweit
(Deutschlandfunk, Sonntagsspaziergang, 15.12.2019)

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur