Konzert

    Mit Mandoline-Star Avi Avital

    Vor dem Blick in den historischen Raum der Wartburg ist der Schriftzug Wartburg Konzerte 2022 zu lesen.
    Die Wartburgkonzerte finden seit 1958 im Palas statt. © Deutschlandradio
    04.06.2022 • 19:30
    Palas der Wartburg, Eisenach, Wartburg
    In dieser Ausgabe begrüßten wir einen Mann, der die Mandonline zu einem Start gemacht hat. Avi Avital spielt seit Kindheitstagen dieses Instrument und ist seit Jahren ein gefragter Solist auf diesem Instrument.

    Informationen zum Ticketverkauf

    telefonisch: +49 3691 250202
    online:
    hier

    Programm:

    "Pfingstkonzert"

    Johann Sebastian Bach
    Violinkonzert g-Moll, BWV 1056 (Rekonstruktion des Cembalo-Konzertes in f-Moll  
    (Bearbeitung für Mandoline und Orchester von Avi Avital)

    Antonio Vivaldi 
    Konzert G-Dur RV532 für 2 Mandolinen, Streicher und Generalbass
    (Fassung für eine Mandoline und Streicher)   

    Johann Sebastian Bach 
    Violinkonzert a-Moll BWV 1041
    (Bearbeitung für Mandoline und Streicher von Avi Avital) 

    David Bruce
    Cymbeline für Mandoline und Streichquartett 

    Sulkhan Tsindzadze
    Sechs Miniaturen auf georgische Volkslieder
    (Bearbeitung für Streichorchester)

    Gil Aldema
    In Chassidic Mood 
    (Bearbeitung für Mandoline und Streicher von Avi Avital) 
    Avi Avital, Mandoline/Leitung
    Alexej Barchevitch, Solovioline
    Thüringen Philharmonie Gotha- Eisenach
    Ein Mann mit kurzen, dunklen Locken lehnt an einer braunen Wand und spielt seine aufwendig geschnitzte Mandoline.
    Avi Avital erhielt seine erste Mandoline von seinem Nachbarn, der ihn damit zu den Proben seines Mandolinenorchesters "lockte".© Deutsche Grammophon / Harald Hoffmann

    Weitere Saisonvorschau

    Änderungen vorbehalten

    Sa. 23. Juli 19.30 Uhr
    "Geistliche russische Musik"
    Werke von Sergej Rachmaninow

    Chor Intrada, Moskau
    Ekaterina Antonenko, Leitung

    Sa. 3. September 19.30 Uhr
    "Wartburgdebüt!"
    Werke von Johann Sebastian Bach, Georg Philipp Telemann, Carl Philipp Emanuel Bach und Johannes Brahms

    Frederik Boits, stellv. Solobratschist
    Gregor Horsch, Solocellist
    Concertgebouw Kammerorchester Amsterdam