Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Mittwoch, 11.12.2019
 
Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Wortwechsel / Archiv | Beitrag vom 31.05.2019

Wahlschlager KlimaschutzKommt jetzt Schwung in den Kampf gegen die Erderwärmung?

Moderation: Gerhard Schröder

Beitrag hören Podcast abonnieren
Ein Passagierflugzeug im Anflug auf den Flughafen Hannover-Langenhagen fliegt über ein Rapsfeld mit gelben Blüten hinweg. (picture alliance/ dpa/ Julian Stratenschulte)
Fliegen ist nicht gerade umweltfreundlich: Der Klimawandel wird auch Folgen für die Mobilität haben. (picture alliance/ dpa/ Julian Stratenschulte)

Der Klimaschutz war das entscheidende Thema der Europawahl. Das haben auch die vom Wähler abgestraften GroKo-Parteien gemerkt. Und jetzt? Kommt ein Klimaschutzgesetz? Mehr Schwung bei der Energiewende? Wie ernst ist es der Politik - und den Bürgern?

Bei der Europawahl war zumindest in Deutschland der Klimawandel eines der beherrschenden Themen. Was den Grünen zum Erfolg verholfen hat, während Union und SPD Federn lassen mussten. Die Kanzlerin gelobt nun, beim Klimaschutz "noch bessere Antworten" zu finden. Für ihren Parteifreund, den Bundestagsabgeordneten Pfeiffer, ist der Klimaschutz dagegen zu einer Art "Ersatzreligion" geworden. Bundesumweltministerin Schulze prescht derweil mit dem Entwurf eines Klimaschutzgesetzes voran, was anderen in der Großen Koalition zu schnell geht.

Ist die Botschaft der Wähler, mehr gegen den Klimawandel zu tun, bei der deutschen Politik angekommen? Hat die GroKo die Kraft, sich auf ambitioniertere Maßnahmen zu einigen als bisher? Wo steht Deutschland derzeit bei der Energiewende, der Verkehrswende, auf dem Weg in eine klimafreundlichere Industrie und Landwirtschaft? Und sind die Bürger, die so eifrig für den Klimaschutz gestimmt haben, auch bereit, die Konsequenzen zu tragen? Wenn Energie noch teurer, die neue Stromtrasse vor der Haustür verlegt wird oder in der Nachbarschaft Windkraftanlagen entstehen?

Darüber diskutieren:

Lisa Badum, klimapolitische Sprecherin der Grünen im Bundestag
Klaus Mindrup, Leiter der Klimaschutz-Begleitgruppe der SPD-Bundestagsfraktion
Michael Kopatz, Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie

Mehr zum Thema

Das Klima-Kabinett - Die Koalition zwischen Klimahysterie und Ratlosigkeit
(Deutschlandfunk, Kommentare und Themen der Woche, 29.05.2019)

Jagoda Marinić über die Europawahl - "Deutschland hat ein besseres Ergebnis geliefert als gedacht"
(Deutschlandfunk Kultur, Interview, 27.05.2019)

Initiative "Entrepreneurs for future" - Unternehmer wollen das Klima retten
(Deutschlandfunk Kultur, Interview, 21.05.2019)

Wortwechsel

Neue EU-Kommission am Start27 Freunde sollt ihr sein...
Der scheidende Präsident Jean-Claude Juncker (r.) überreicht der neuen Präsidentin der Europäischen Kommission Ursula von der Leyen eine Glocke. (AFP/ POOL/ Kenzo Tribouillard)

Eine Schonfrist hat die neue EU-Kommission unter Ursula von der Leyen nicht. Beim Klimaschutz sind umgehend entscheidende Weichen zu stellen. Und auf dem Tisch liegt noch viel mehr: Handelskonflikte, Digitalisierung, der Brexit, der EU-Haushalt.Mehr

Kohleausstieg und die FolgenEin Fossil am Ende
Aktivisten der Umweltschutzorganisation Greenpeace haben ein Banner mit der Aufschrift - Abschalten - an einem Turm des RWE-Braunkohlekraftwerks Neurath aufgehängt und ein rotes Kreuz aufgemalt.  (imago/Manngold)

Will die Bundesregierung ihre Klimaschutz-Ziele erreichen, muss Deutschland zügig raus aus der Kohle. Die anstehenden Herausforderungen für die Kohleregionen sind gewaltig: Klimaschutz, Beschäftigung und Energiesicherheit müssen unter einen Hut.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur