Feature, vom 11.03.2017, 18:05 Uhr

Vorurteile auf dem PrüfstandDie westöstliche Diva und ein Pascha

Wann ist der Mann ein Mann?
Von Thilo Guschas und Rasha Khayat

Seit den sexuellen Übergriffen der Kölner Silvesternacht hat der nordafrikanische Mann keine gute Presse. Was bringen Araber nach Deutschland mit?

Ein Mann sitzt einsam auf einem Felsen und schaut aufs Meer. (dpa picture alliance/ Reinhard Kaufhold)
Wie soll er sein, der arabische Mann? (dpa picture alliance/ Reinhard Kaufhold)

"In meiner Kindheit in Marokko habe ich es gehasst, dass die Männer immer das letzte Wort hatten", sagt Khalid, der mit 20 Jahren nach Deutschland kam.

Nun wird er selbst Vater - alte Fragen kommen hoch, neue dazu. Wie soll die deutsche Gesellschaft, die selbst in einer Männlichkeitskrise steckt, "dem Araber" begegnen?

Die Autoren erkunden gemeinsam die Seele arabischer Männer und fragen, wann denn nun der arabische Mann ein Mann ist.

Ursendung
Regie: Petra Feldhoff
Mit: Sigrid Burgholder, Thomas Hupfer, Thilo Guschas
Ton: Henning Schmitz
Produktion: WDR / BR / Deutschlandradio Kultur 2016

Länge: 52'22

Thilo Guschas, geboren 1976, ist Journalist und Fachmann für Themen rund um die arabische Welt und Autor zahlreicher Radiofeatures.

Rasha Khayat, geboren 1978 in Dortmund, ist eine saudi-arabisch-deutsche Autorin und Übersetzerin. 2016 erschien ihr Debütroman "Weil wir längst woanders sind" (DuMont Verlag).

Abonnieren Sie unseren Newsletter!