Blue Crime Samstag • 00:05 Uhr

Blue Crime - Hörspiel

Drei (3/3)

Von Dror Mishani

Drei Frauen im Großstadtalltag Tel-Avivs auf der Suche nach Nähe, nach Liebe, nach Gott. Sie alle finden einen Mann, dessen Empathie und Zurückhaltung sie überrascht und den sie besser nie kennengelernt hätten: Gil.

05.12.2020, 00:05 Uhr
Blue Crime - Hörspiel

Räuberzelle

Von Christian Winkler

Ein echter Profi plaudert aus dem Nähkästchen: Zwei Drittel seines Lebens hat der Einbrecher Karl Haiberger in verschiedenen Gefängnissen Europas verbracht; länger als sechs Monate war er selten auf freiem Fuß. „Es ist eine Sucht“, gesteht Karl, als von seinen Raubzügen und der Zeit dazwischen berichtet.

12.12.2020, 00:05 Uhr
Blue Crime - Hörspiel

La Belle - Terror auf der Tanzfläche (1/2)

Von Viviane Koppelmann

Ein ehemaliger DDR-Bürger soll verantwortlich sein für den Bombenschlag auf die Berliner Diskothek „La Belle“? Der BKA-Beamte Menken folgt ungläubig der Lebensgeschichte des Doppelagenten Wolfgang Sobotka, der sich nach Tagen auf der Flucht selbst angezeigt hat.

19.12.2020, 00:05 Uhr
Blue Crime - Hörspiel

La Belle - Terror auf der Tanzfläche (2/2)

Von Viviane Koppelmann

Ein ehemaliger DDR-Bürger soll verantwortlich sein für den Bombenschlag auf die Berliner Diskothek „La Belle“? Der BKA-Beamte Menken folgt ungläubig der Lebensgeschichte des Doppelagenten Wolfgang Sobotka, der sich nach Tagen auf der Flucht selbst angezeigt hat.

26.12.2020, 00:05 Uhr

 Das Feature Dienstag • 19:15 Uhr und Freitag • 20:10 Uhr.

Der Brand in Moria und das Versagen Europas

Lesbos außer Kontrolle

Von Martin Gerner

Nach dem Brand im Flüchtlingslager Moria kämpfen im neuen Lager Kara Tepe Tausende um ihre Rechte und ums Überleben. Gewalt entlädt sich zudem zwischen radikalen Inselbewohnern und humanitären Helfern. Dass ein neues Lager unter Ägide der EU die Lösung ist, glaubt niemand. Erneute Katastrophen sind jederzeit möglich.

08.12.2020, 19:15 Uhr
Die Öffentlich-Rechtlichen und die Migrationsgesellschaft

Dekolonisiert euch!

Von Hadija Haruna-Oelker und Lorenz Rollhäuser

Geschichten leben davon, wer sie erzählt. Was aber, wenn Medienschaffende zu einem großen Teil aus ähnlichen kulturellen und sozialen Milieus stammen? Wie differenziert werden sie dann erzählt? Nicht differenziert genug, zeigen die Autor*innen.

11.12.2020, 20:05 Uhr
Pflege in Zeiten der Corona-Pandemie

Die Isolation der Alten

Von Sonja Ernst und Christine Werner

Die Pflegeheime sind in einem Dilemma: Sie sollen die Alten schützen, die durch das Coronavirus besonders gefährdet sind. Aber mit welchen Folgen? Telefon oder Video-Konferenzen können Nähe und Berührung nicht ersetzen. Und auch nicht die Hilfe der Angehörigen bei der Pflege.

15.12.2020, 19:15 Uhr
Bekenntnisse eines Unbekannten

Ich, der Weihnachtsmann

Von Marie von Kuck

Er wird geliebt und gehasst, gefürchtet, verspottet, verlacht und herbeigesehnt. Wo er auftaucht, benimmt er sich wie ein alter Bekannter. Aber was wissen wir eigentlich wirklich über ihn? Was ist das Geheimnis seines Zaubers und seiner Macht? Und was hat er uns heute noch zu sagen?

18.12.2020, 20:05 Uhr
Die deutsche Kapitänsfamilie Pietsch aus Danzig

Seeleute für Erez Israel

Von Heike Tauch

Das deutsche, nicht-jüdische Ehepaar Pietsch aus Danzig verhalf polnischen Juden und Jüdinnen zur Auswanderung nach Palästina. Im nahen polnischen Gdynia bildeten sie sie zu Seeleuten aus. An Weihnachten 1938 musste die Familie selbst nach Palästina fliehen.

22.12.2020, 19:15 Uhr
Die Militarisierung des Naturschutzes in Afrika

Aufrüstung im Nationalpark

Von Simone Schlindwein

Die internationale Gemeinschaft hat den „Krieg gegen die Wilderei“ ausgerufen. Seitdem werden Afrikas Parkwächter zum Töten ausgebildet. Finanziert wird die Aufrüstung mit Spenden und westlicher Entwicklungshilfe. Doch in den Dörfern rund um die Nationalparks nehmen Gewalttaten und Morde zu.

26.12.2020, 14:05 Uhr
Künstliche Intelligenz und die Kriege der Zukunft

Kampf-Maschinen

Von Matthias Martin Becker und Gerhard Klas

„Hyperwar“: Kriege mit Hilfe von Drohnen, Kriegsrobotern und Internetsabotage. Unbemannte, selbstlernende Kampfmaschinen sollen künftig über Sieg oder Niederlage entscheiden. Das globale Wettrüsten um den effizientesten Einsatz von algorithmengesteuerten Waffen hat längst begonnen.

29.12.2020, 19:15 Uhr
Vom Kampf um den Kindesunterhalt

Leeres Konto, leeres Sparschwein

Von Marie von Kuck und Charly Kowalczyk

Mehr als zwei Millionen Kinder leben heute in einer Ein-Eltern-Familie. Tendenz steigend. Alleinerziehend zu sein gilt in Deutschland als Armutsrisiko Nummer Eins. Wenn ein Paar sich trennt, bleiben die Kinder meistens bei einem der beiden Elternteile, und der andere muss seinen finanziellen Beitrag leisten.

05.01.2021, 19:15 Uhr
Schöpfung mit der Genschere

Die DNA-Revolution

Von Peter Kreysler

Kaum eine biologische Entdeckung hat in den letzten zehn Jahren mehr Furore gemacht: Crispr/Cas9 lautet der Name der „Genschere“, mit der sich das Erbgut jeder Zelle gezielt verändern lässt. Für die Entdeckung erhielten Emmanuelle Charpentier und Jennifer Doudna 2020 den Nobelpreis für Medizin.

12.01.2021, 19:15 Uhr

 Feature Dienstag • 22:03 Uhr | Samstag • 18:05 Uhr

Dinka C., ein Flüchtlingsschicksal

Nach Hause in die Fremde

Von Karla Krause

Die muslimische Bosnierin Dinka hatte sich nach ihrer Vertreibung durch die Serben in Berlin eingelebt. Doch nach Ende ihrer „Duldung“ musste sie Deutschland wieder verlassen – und konnte nach Kanada emigrieren.

08.12.2020, 22:03 Uhr
Reihe: Wirklichkeit im Radio

ticken, flüstern, rauschen

Von Marianne Weil

Wir sind wild auf Geschichten aus der Realität und wollen sie HÖREN. Sonst könnten wir ja auch ein Buch lesen. Was können Geräusche? Was können Wörter? Das Feature begleitet unsere Reihe „Wirklichkeit im Radio“.

19.12.2020, 18:05 Uhr
Mehrsprachige Kurzdokus

Lingua Franca

Zusammengestellt von Ingo Kottkamp, Jenny Marrenbach und Katrin Moll

In elf mehrsprachigen Kurzdokus stehen Farsi, Arabisch, Litauisch und andere Sprachen gleichberechtigt neben Deutsch. Erzählt werden Geschichten aus einem vielstimmigen Alltag in Deutschland. Und auch die Sprache selbst wird zum Thema.

22.12.2020, 22:03 Uhr
Nach dem Unfall beginnt der Kampf – ums Leben

Das halbe Hirn

Von und mit Jens Dücker

Dies ist die Geschichte eines schweren Unfalls in der Antarktis, einer erstaunlichen Rehabilitation und einer Liebe. Es ist die Geschichte des Autors selbst und seines Kampfes um die Rückkehr ins Leben.

29.12.2020, 22:03 Uhr

 Freispiel Donnerstag • 22:03 Uhr

 Freistil Sonntag • 20:05 Uhr

Anhörung eines Mörders

Warum John Lennon sterben musste

Von Egon Koch

Vor 40 Jahren, am 8. Dezember 1980, wurde John Lennon vor seinem New Yorker Wohnsitz am Central Park von Mark David Chapman erschossen. Mit dem Mord überträgt Chapman das öffentliche Interesse an Lennon auf sich. Von da an ist er kein Niemand mehr. Er ist der berühmteste Mörder der Welt. Wer tötet, lebt ewig.

06.12.2020, 20:05 Uhr
Utopien und gelebte Träume - Ton Steine Scherben wird 50

"Wenn die Nacht am tiefsten…"

Von Joachim Palutzki

Seit Anfang der 70er-Jahre gehört Ton Steine Scherben mit ihrem charismatischen Sänger Rio Reiser zur Standart-Ausstattung der linksalternativen Szene - und sie gelten bis heute als eine der einflussreichsten Musikgruppen der deutschen Rockgeschichte. Welche Bedeutung hat Ton Steine Scherben für die heutige Jugendkultur?

13.12.2020, 20:05 Uhr
Wie der Tannenbaum in die gute Stube kommt

Oh Tannenbaum

Von Lorenz Schröter

Alle Jahre wieder der gleiche Stress. Am 24. Dezember soll ein Weihnachtsbaum leuchten. Von wegen Stille Nacht: Es muss gekocht, geschmückt und gekauft werden. Und wo ist eigentlich der Weihnachtsbaumständer?

20.12.2020, 20:05 Uhr
Frauen im Humorbusiness

Ladies, die es krachen lassen

Von Sabine Fringes

Benimmbücher lehrten noch bis in die 60er-Jahre hinein, dass Frauen sich am Tisch mit Scherzen zurückhalten sollten. Diese Zeiten sind vorbei. In den vergangenen Jahrzehnten haben Frauen die Kabarett-Bühnen erobert und auch im Comedy-Fach sind sie auf dem Vormarsch.

27.12.2020, 20:05 Uhr
Schlaf und Traum in der Musik

Dream Sounds

Von Raphael Smarzoch

Es gibt kaum einen Komponisten, der nicht die Themen Schlaf oder Traum verarbeitet hätte. Dazu bieten heute Streamingdienste Einschlafplaylisten an, Apps verwandeln das Smartphone in einen akustischen Schlummerkasten und Videoportale liefern Geräuschsoundtracks zur Entspannung und gegen die Schlaflosigkeit.

03.01.2021, 20:05 Uhr

 Hörspiel Dienstag • 20:10 Uhr, Samstag • 00:05 Uhr und 20:05 Uhr

Hörspiel des Monats

Laute Nächte

Von Thomas Arzt

Eine junge Frau und ein junger Mann, nachts, beim Tanzen. Das ist die Geschichte. So einfach. "Laute Nächte" erzählt von Anna und Martin, die einander in einem Club begegnen. Aber es ist nicht die laute Musik, warum sie nicht miteinander sprechen können. Anna ist gehörlos. Das kann Martin ihr nicht ansehen und versteht Annas Verhalten als Ablehnung.

05.12.2020, 20:05 Uhr
Poetisches Hörspiel

Eine Schwalbe falten

Von Margret Kreidl

Eine Frau erzählt eine Geschichte. Das ist die Geschichte eines Vogels, sagt sie und fängt zu zwitschern an. Das ist die Geschichte einer Frau, sagt sie und fängt an, Listen zu machen, Reime, Gedichte. Sie erzählt ihre Träume.

08.12.2020, 20:10 Uhr
Ursendung

Mandeville. Vaudeville

Von Jan Wagner

Von Insel zu Insel, von Land zu Land: Den mittelalterlichen Reiseritter John Mandeville hat es wohl tatsächlich gegeben, aber wer wüsste heute noch, dass sein Bericht, dessen Stationen immer ungewisser, immer unwirklicher werden, einst in der Kajüte von Christopher Kolumbus lag und weiter verbreitet war als jener von Marco Polo?

12.12.2020, 20:05 Uhr
Hörspiel nach Ingeborg Bachmann

Undine geht

Von Ingeborg Bachmann

Undine lebt im Wasser. Ein Elementargeist, der sich nach Liebe sehnt, nach Menschsein, nach Überwindung seiner Lebensräume: geistig wie physisch. Doch sie hat an den Menschen gelitten.

15.12.2020, 20:10 Uhr
Parabel auf Kunst und Verbrechen

Gott flaniert

Von Lothar Trolle

Das Hörstück ist eine Collage von Szenen, die antike Mythen direkt mit der Gegenwart der Großstadt konfrontiert. Hermes ist Zeitgenosse, kultivierter Unhold, er schlachtet Frauen ab, bestiehlt arglose Reisende und berauscht sich an den Wundern der Metrik, am Blankvers und Hexameter, an Hölderlin, Kleist und Klopstock.

22.12.2020, 20:10 Uhr
Neapolitanische Saga

Meine geniale Freundin (1/4 und 2/4)

Von Elena Ferrante

Die erfolgreiche Roman-Tetralogie von Elena Ferrante - im deutschsprachigen Raum auch „Neapolitanische Saga“ genannt - erzählt die Geschichte der Freundschaft von Lila und Lenù. Einer lebenslangen Freundschaft, die aus der Perspektive von Lenù, wie Elena Greco von ihrer Familie und ihren Freunden gerufen wird, geschildert wird.

24.12.2020, 15:05 Uhr
Neapolitanische Saga

Meine geniale Freundin (3/4 und 4/4)

Von Elena Ferrante

Elena Ferrantes Neapel-Romane sind zwar auch große Coming-of-Age-Literatur, doch führen sie tief hinein in gesellschaftspolitische Themen: Es geht um den Einfluss der Camorra in Neapel, um Gewalt und um den Kampf um ein selbstbestimmtes Leben. Ferrante spannt leichthändig einen Bogen über die europäische Geschichte der Nachkriegszeit mit ihren vielfältigen Brüchen und politischen Herausforderungen.

25.12.2020, 14:05 Uhr
Hörspiel des Monats

Ein Berg, viele

Von Magdalena Schrefel

Als sich der britische Geograf James Rennell im ausgehenden 18. Jahrhundert von seinem Lehnstuhl aus den Verlauf des Flusses Niger nicht anders erklären konnte, erfand er das Gebirgsmassiv "Kong-Berge". Für die nächsten 150 Jahren tauchten die erdachten Berge in beinahe allen Darstellungen des afrikanischen Kontinents auf. Mit dieser Geschichte verknüpft Magdalena Schrefel die Begegnung einer Hörspielautorin mit dem "Sandflüchtling" Ismael, der sie zu einem Lager namens Mount Kong führt.

02.01.2021, 20:05 Uhr
Hörspiel

Interview mit einem Stern (1/4)

Hörspiel von Ernst Schnabel

In neun Tagen um die Welt - aber kein Wettlauf gegen die Zeit wie bei Jules Vernes. Ernst Schnabel flog 1951 als erster Deutscher nach dem Weltkrieg erfolgreich um die Welt. Und produzierte danach ein dreistündiges Hörepos.

05.01.2021, 20:10 Uhr
Robert Geisendörfer-Preis 1987

Aus den letzten Tagen künftiger Erde

Von Heinz von Cramer

Für seine „bäuerliche Apokalypse“ setzte Heinz von Cramer Prosa und Lyrik des 1835 geborenen Dichters Christian Wagner in akustische Szenen um. Er spannt einen Bogen vom bäuerlichen Leben im 19.Jahrhundert, über Industrialisierung und Umweltzerstörung bis hin zur Angst vor der atomaren Katastrophe.

09.01.2021, 20:05 Uhr
Hörspiel

Interview mit einem Stern (2/4)

Hörspiel von Ernst Schnabel

In neun Tagen um die Welt - aber kein Wettlauf gegen die Zeit wie bei Jules Vernes. Ernst Schnabel flog 1951 als erster Deutscher nach dem Weltkrieg erfolgreich um die Welt. Und produzierte danach ein dreistündiges Hörepos.

12.01.2021, 20:10 Uhr
Hörspiel

Interview mit einem Stern (3/4)

Hörspiel von Ernst Schnabel

In neun Tagen um die Welt - aber kein Wettlauf gegen die Zeit wie bei Jules Vernes. Ernst Schnabel flog 1951 als erster Deutscher nach dem Weltkrieg erfolgreich um die Welt. Und produzierte danach ein dreistündiges Hörepos.

19.01.2021, 20:10 Uhr
Hörspiel

Interview mit einem Stern (4/4)

Hörspiel von Ernst Schnabel

In neun Tagen um die Welt - aber kein Wettlauf gegen die Zeit wie bei Jules Vernes. Ernst Schnabel flog 1951 als erster Deutscher nach dem Weltkrieg erfolgreich um die Welt. Und produzierte danach ein dreistündiges Hörepos.

26.01.2021, 20:10 Uhr

 Hörspiel Mittwoch • 22:03 Uhr | Sonntag • 18:30 Uhr

Hörspiel über ein totgeschwiegenes Verbrechen

Mahlstrom

Nach dem Roman von Yael Inokai

In einem Dorf nimmt sich eine junge Frau das Leben. Ihr Bruder und zwei Schulkameraden erinnern sich und suchen nach dem „Warum“. Eine Geschichte über Gemeinschaft und Ausgrenzung, über Freundschaft und Verrat.

02.12.2020, 22:03 Uhr
Hörspiel über Liebe, Verlust und Chancen

Das weiße Dorf

Von Teresa Dopler

Zwei treffen sich wieder, zufällig, auf einem Schiff. Vor langem waren sie mal ein Paar. Jetzt sind sie neu liiert. Sie sprechen freundlich, vorsichtig miteinander. Bald schon fragen sie sich: War‘s das?

09.12.2020, 22:03 Uhr
Hörspiel über den Autor Bruno Schulz

Das Ende der Träume

Von Matthias Brand nach Bruno Schulz

Ein Hörspiel über den polnischen Schriftsteller Bruno Schulz (1892–1942), einen der großen Dichter des 20. Jahrhunderts. 1942 wurde er im Ghetto von Drohobycz auf offener Straße von einem Gestapomann erschossen.

13.12.2020, 18:30 Uhr
Hörspiel: Alzheimer aus der Perspektive eines Erkrankten

Vater

Von Florian Zeller

André, bald achtzig Jahre alt, kam bisher gut zurecht. Aber nun verschwinden Dinge, werden Möbel verrückt, tauchen Fremde in seiner Wohnung auf. André versucht, den Eindruck aufrechtzuerhalten, alles sei in Ordnung – doch er verliert zunehmend die Orientierung.

16.12.2020, 22:03 Uhr
Hörspiel nach dem Roman von Robert Seethaler

Ein ganzes Leben

Nach dem Roman von Robert Seethaler

Mit vier kommt der Waisenjunge Andreas Egger in das Tal, in dem er weite Teile seines harten Lebens verbringen wird. Später wird er an der ersten Seilbahn mitbauen, sich verlieben und in den Krieg ziehen.

23.12.2020, 22:03 Uhr
Hörspiel über einen suchenden Sohn

Richards Füße (2/3)

Von Ben Paradise

Das dreiteilige Hörspiel nach dem gleichnamigen Roman von Ben Paradise erzählt von einer Odyssee durch die Vorkriegs-, Kriegs- und Nachkriegszeit und von der Suche eines Mannes nach seiner Rolle in dieser Welt.

26.12.2020, 18:30 Uhr
Hörspiel in drei Teilen

Richards Füße (3/3)

Von Ben Paradise

Das dreiteilige Hörspiel nach dem gleichnamigen Roman von Ben Paradise erzählt von einer Odyssee durch die Vorkriegs-, Kriegs- und Nachkriegszeit und von der Suche eines Mannes nach seiner Rolle in dieser Welt.

27.12.2020, 18:30 Uhr
Hörspiel: Mount Everest – war gestern!

Hummer & Durst

Von Leon Engler

Die chinesische Unternehmerin Yang Jiang hat eine Idee: Eine Kopie des Mount Everest – höher, neuer und mit Rubinspitze! Wahnwitzige Farce über die Zwangsneurosen der Weltwirtschaft.

30.12.2020, 22:03 Uhr

 Klangkunst Freitag • 00:05 Uhr

Hörstück: 100 Jahre Radio

One to Many

Von Dieter Daniels, Frederike Moormann, Angelika Waniek und Constanze Müller

"Hallo hallo, hier Königs Wusterhausen auf Welle 2700". Vier Radio-Enthusiastinnen spielen die erste deutsche Radiosendung nach. Hundert Jahre nach ihrer Ausstrahlung imaginieren sie Sendende und Hörende. Dabei fragen sie nach Gemeinschaften vor und im Apparat.

18.12.2020, 00:05 Uhr

 Kriminalhörspiel Montag • 22:03 Uhr

Krimi-Hörspiel: Ein Kommissar zweifelt am Schuldprinzip

Kreuzeder

Von Jörg Graser

Bayerische Krimi-Komödie: Bloß die Abwehrreaktion eines intelligenten Menschen auf eine verbrecherische Welt oder Arbeitsverweigerung? So genau lässt sich das nicht sagen bei Kommissar Kreuzeder, doch Psychologin März ahnt schon, was los ist.

07.12.2020, 22:03 Uhr
Krimi-Hörspiel: Ein Polizist allein zu Haus

Der Home-Officer

Von Hermann Bohlen

Wie lässt es sich aus dem Home-Office ermitteln? Berliner Krimi-Komödie über einen suspendierten Streifenpolizisten, einen Kollegen mit exotischen Ermittlungsmethoden und einen unvergesslichen Abend auf der Wackelbrücke.

28.12.2020, 22:03 Uhr