Das Feature Dienstag • 19:15 Uhr und Freitag • 20:10 Uhr.

Auf den Spuren eines unnötigen Mangels

Zurück zur „Apotheke Europas“?

Von Ludger Fittkau

Schon vor der Corona-Krise waren wichtige Medikamente über Monate nicht lieferbar. Viele davon werden heute fast ausschließlich in China und Indien hergestellt. Aus Kostengründen. In Deutschland wurde dagegen die letzte große Antibiotika-Fabrik 2017 stillgelegt.

11.08.2020, 19:15 Uhr
Judenverfolgung im Dritten Reich

Das innere Tagebuch der Marie Jalowicz

Von Ed Stuhler

Die 19jährige Jüdin Marie Jalowicz hat beschlossen, dass sie überleben wird. Als die Gestapo 1942 vor ihrem Bett steht, kann sie sich geistesgegenwärtig der Verhaftung entziehen und taucht unter. Drei Jahre lang wechselt sie von Versteck zu Versteck. Sie ist auf die Hilfe vieler Menschen angewiesen. Viele nutzen auch ihre Notlage aus.

14.08.2020, 20:05 Uhr
Eine Vater-Sohn-Geschichte

Ein Jahr Ostberlin 

Von Øle Schmidt

Der Autor war drei Jahre alt, als sein Vater einwilligte, mit anderen Kommunisten aus dem Westen die Klassiker des marxistischen Pantheons zu studieren. Geheim. In einer Kaderschmiede der SED, in Ostberlin, 1974. Jetzt reist er mit seinem Vater in eine scheinbar versunkene Zeit zurück.

18.08.2020, 19:15 Uhr
Über Findelkinder

Verklappt. Verstoßen. Weggegeben.

Von Rosvita Krausz

Eveline brachte ihren Sohn Hans-Jürgen auf der Durchreise im Hotelbett zur Welt und verschwand. Zorika wurde mit Ameisen übersät in einer Einkaufstasche am Ufer des Lech gefunden. Ramona lag in Zeitungen gewickelt unter einem parkenden Auto an der B9. Und das Baby Miriam im Pappkarton auf einer Straßenkreuzung irgendwo in Südkorea. Wie leben die Findelkinder damit, dass ihre eigenen Mütter sie hätten sterben lassen?

21.08.2020, 20:05 Uhr
Was mit psychisch Kranken im Maßregelvollzug passiert

In der Dunkelkammer des Strafrechts

Von Carolin Haentjes und Antonia Märzhäuser

In den forensischen Kliniken des Maßregelvollzugs soll psychisch Kranken, die straffällig geworden sind, geholfen werden. Aber in den hochgesicherten Anstalten fehlen Standards und öffentliche Kontrolle. Für die Patientinnen und Patienten ist der Alltag ein Kampf gegen Ungewissheit, Willkür und das Vergessenwerden.

25.08.2020, 19:15 Uhr
Die unglaubliche Geschichte eines deutschen Theaters

Temirtau

Von Mirko Schwanitz

Im Oktober 1974 besuchte Bundeskanzler Helmut Schmidt Moskau. Hier soll er den Wunsch geäußert haben, das Deutsche Theater zu besuchen. KP-Chef Breschnew, heißt es, habe zugestimmt. Allerdings gab es da ein Problem….

28.08.2020, 20:05 Uhr
Brasilien unter Jair Messias Bolsonaro

Vorläufige Hölle

Von Anselm Weidner und Lutz Taufer

„Ordnung, Wirtschaftswachstum und Moral“ - so lauteten die Wahlversprechen des „lateinamerikanischen Donald Trump“. Seit seinem Amtsantritt haben sich soziale und ökologische Konflikte dramatisch verschärft. Dann kam Corona.

01.09.2020, 19:15 Uhr
Wie unser Geld wirklich entsteht

Money from nothing

Von Vivien Leue

Der größte Teil unseres Geldes wird nicht von der Zentralbank geschaffen, sondern von den Banken. Und zwar einfach so, aus dem Nichts. Die Tatsache ist weitgehend unbekannt. Aber sie gefährdet zunehmend die Stabilität unseres Finanzsystems. Kritiker fordern eine neue Geldordnung.

08.09.2020, 19:15 Uhr
Im Spannungsfeld der Großmächte

Dr. WHO auf dem Drahtseil

Von Christian Buckard und Daniel Guthmann

Noch nie während ihrer 72-jährigen Geschichte stand die Weltgesundheitsorganisation vor einer derart dramatischen Herausforderung wie der Covid-19-Pandemie. Doch genau für eine solche Situation wurde sie gegründet. Hat die WHO in der Corona-Krise versagt?

15.09.2020, 19:15 Uhr

 Feature Dienstag • 22:03 Uhr | Samstag • 18:05 Uhr

Zeit zum Innehalten

Feature-Antenne: Zwischenbilanz

Zusammengestellt von Jenny Marrenbach und Ingo Kottkamp

Eine Musikerin, ein Lehrer, ein Kind, eine Mutter. Sie alle haben Zeit, mal kurz innezuhalten. In unserem Magazin für Kurz-Dokus fragen sie sich und uns: Wo stehe ich gerade?

11.08.2020, 22:03 Uhr
Fakten in der Krise

Der Boden der Tatsachen

Von Henrik von Holtum

Die Wahrheit scheint im Zeitalter der überall zugänglichen Fakten und Nicht-Fakten immer dehnbarer zu werden. Wie kommt man zurück auf den Boden der Tatsachen? Was muss man wissen und was kann man glauben?

15.08.2020, 18:05 Uhr
Wie afrikanische Islamisten die Dürre nutzen

Klimakrise in Mali

Von Bettina Rühl

In Mali eskaliert die Gewalt zwischen Hirten und Bauern. Ganze Dörfer werden zerstört, Menschen hundertfach getötet. Alle Beteiligten sehen sich als Opfer. Eine Suche nach Erklärungen zwischen Klimakrise, Islamismus und überforderter Politik.

18.08.2020, 22:03 Uhr
Überlebenskampf der ärmsten US-Gemeinde

American Hollow

Von Tom Noga

Hollow – als Adjektiv: hohl, inhaltsleer. Als Substantiv: ein enges Tal. McDowell County in West Virginia gilt als die ärmste Gegend der USA. Sie stand für Reichtum durch Kohleförderung – heute steht sie für das Milieu des White Trash.

22.08.2020, 18:05 Uhr
Reihe: Wirklichkeit im Radio

Große Kids

Von Helmut und Jan Kopetzky

Über hundert Features hat Helmut Kopetzky produziert. Dieses ist das anarchischste. Denn über weite Teile gibt er das Mikrofon ab an seinen damals neunzehnjährigen Sohn, der mit seiner Clique ruhelos durch die Großstadt zieht.

29.08.2020, 18:05 Uhr
Abgeschoben ins serbische Nirgendwo

Bella Palanka

Von Johanna Bentz

Den größten Teil seines Lebens hat er in Deutschland verbracht. Jetzt lebt Emrah in einem serbischen Provinzdorf – abgeschoben. Wie kam es soweit? Und wie geht es weiter?

08.09.2020, 22:03 Uhr
Drogenbarone und Terroristen. Geldwäsche im Libanon

Die Libanon Connection

Von Volkmar Kabisch, Jan Strozyk und Benedikt Strunz

Im internationalen Kokainhandel setzen Drogenhändler gerne auf die Dienste libanesischer Geldwäschenetzwerke. Scheinbar mühelos schleusen sie Millionensummen durch die ganze Welt. Welche Rolle spielen solche Netzwerke in Deutschland?

19.09.2020, 18:05 Uhr
Entstehung eines feministischen Kultbuchs

I Love Dick

Von Jean-Claude Kuner

Die Künstlerin Chris Kraus verliebt sich in den 1990er Jahren hoffnungslos. Über ihr obsessives Begehren und ihr schmerzhaftes Scheitern schreibt sie einen Roman, der Jahre später unverhofft zu einem Kultbuch des Feminismus wird.

22.09.2020, 22:03 Uhr
Reihe: Wirklichkeit im Radio

Vor meinem Leben kommt meine Ehre

Von Ingeborg Koch

Hasan hat einen jungen Mann erschlagen, weil dieser seine Schwester verführte. Die Hintergrundgeschichte eines „Ehrenmords“ wird vom Täter Hasan Ö. selbst erzählt. Der Schauplatz wechselt zwischen Berlin und dem kurdischen Teil der Türkei.

26.09.2020, 18:05 Uhr
Alltag einer prekären Patchwork-Familie

Familienleben

Von Rosa Hannah Ziegler

Ein verfallener Bauernhof in Sachsen-Anhalt. Biggi und Alfred versuchen hier, ein Familienleben mit Biggis Töchtern aufzubauen. Ihre eigenen traumatischen Erlebnisse wollen sie nicht weitergeben, doch die Spannungen nehmen zu.

29.09.2020, 22:03 Uhr
Das Terror-Jahr der Rechten

Erinnerungslücke 1980

Von Philipp Schnee

Nguyễn Ngọc Châu, Đỗ Anh Lân, Shlomo Levin, Frieda Poeschke. Kaum jemand kennt die Namen dieser und weiterer Menschen, die 1980 von Rechtsextremen ermordet wurden. Ein Feature über die Kontinuität nationalistischer Gewalt.

06.10.2020, 22:03 Uhr
25 Jahre Friedensschluss zu Dayton

Nach Hause in die Fremde

Von Karla Krause

Krause hat das Leben der muslimischen Bosnierin Dinka dokumentiert, die nach ihrer Vertreibung durch die Serben nach Berlin kam und sich dort gut einlebte. Doch nach Ende ihrer „Duldung“ musste sie Deutschland wieder verlassen - und konnte nach Kanada emigrieren.

08.12.2020, 22:03 Uhr

 Freispiel Donnerstag • 22:03 Uhr

Hörspiel: Umgang mit dem Ungewissen

noch nicht

Von Hofmann & Lindholm

Die Souveränität der Privatsphäre schwindet. Anlass genug, den Begriff Sicherheit in einer praktischen Übung zu überdenken. Hinter jeder Oberfläche könnte ein Hohlraum als Geheimfach genutzt werden. Der öffentliche Raum weist Spuren von Widerstand auf.

13.08.2020, 22:03 Uhr
Hörspiel: Liebe in Zeiten des Kapitalismus

Nur Berlin ist auch zu viel

Von und mit Till Grossmann, Nick-Julian Lehmann und Marie-Charlott Schube

Am Anfang steht ein einfaches Gefühl: Ina und Jan sind verliebt, und sie wohnen in Berlin. Während dieses Gefühl über einen Zeitraum von 12 Jahren immer komplexer wird, bleibt eines klar: Lieben ist nichts, was man nebenbei tut.

20.08.2020, 22:03 Uhr
Schwerpunkt

Was weiß ich.

Die Klarheit des eigenen Wissens in Frage zu stellen kann irritierend und bereichernd sein. Hörstücke auf der Suche nach einem Umgang mit Ungewissheit.

20.08.2020, 22:30 Uhr
Hörstück: Queeres Leben auf dem Land

Im tiefen, queeren Wald

Von Mara May und Micha Kranixfeld

Das Mikrofon auf Wanderung durchs Unterholz: Es findet radikale Feen, verschmuste Bären, asexuelle Moose, polypotente Schnecken, einige Menschen. Dokumentarisches Hörspiel über Geschichten queeren Lebens auf dem Land.

03.09.2020, 22:03 Uhr

 Freistil Sonntag • 20:05 Uhr

Vom Los der Schüchternheit

Don't be so shy

Von Uta Rüenauver

Früher war Schüchternheit eine Tugend, die vor allem Frauen schmückte, wenn sie mit reizender Schamesröte den Männern die Eroberung überließen. Manche Künstler sahen sie auch als Bedingung von Kreativität. Heute sind schlechte Zeiten für Schüchterne.

16.08.2020, 20:05 Uhr
Der Kolportage-Schriftsteller Robert Kraft

Pulp Fiction im Kaiserreich

Von Markus Metz und Georg Seeßlen

Ende des 19. Jahrhunderts heuert ein junger Deutscher auf einem Schiff an. Zwischen Eismeer und Wüste führt er ein unstetes Reiseleben. Nach einigen Jahren lässt er sich nieder und verarbeitet seine Erinnerungen zu Abenteuerromanen, die in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft spielen: Robert Kraft.

23.08.2020, 20:05 Uhr
Eine Kunstbegehung

Die Liebeslaube oder Auf gute Erde ist zu achten

Von Stefan Zednik

Sie hat keine Tür. Man muss durch ein Wandloch von hinten in den Küchenschrank unter der Spüle durchkriechen. Dann steht man in der „Liebeslaube“, einem Kunstwerk von Gregor Schneider. Zu finden im „Haus u r“, dem bekanntesten Werk des Künstlers: eine begehbare Großinstallation aus verfremdeten Zimmern und Kammern.

30.08.2020, 20:05 Uhr
Die Kraft des Gesangs

„Was singt mir, der ich höre in meinem Körper das Lied?“

Von Burkhard Reinartz

Singen ist ein universelles Bedürfnis: laut oder leise, zart oder schneidend, hymnisch oder klagend. Die Intensität einer Gesangslinie kann Menschen beglücken, zu Tränen rühren oder provozieren. Ethnologen berichten, dass die Emotionen einer Arie quer durch die Kulturen verstanden werden.

06.09.2020, 20:05 Uhr
Ennio Morricone - Ein Leben zwischen Konzert und Kinosaal

Es war einmal in Rom

Von Sven Ahnert

"Wenn die deutschen Touristen kamen, spielten wir amerikanische Musik", erinnerte sich Ennio Morricone, als er von seiner Zeit als Nachtclub-Trompeter erzählte. Im Zigarettendunst römischer Bars und Nachtclubs spielte er in den 1950er Jahren für ein paar Lire, und ein Jahrzehnt später lockte dann die Filmfabrik Cinecittà mit Angeboten. Der Rest ist Legende: Über 500 Filme tragen sein Klangsiegel.

11.10.2020, 20:05 Uhr

 Hörspiel Dienstag • 20:10 Uhr, Samstag • 00:05 Uhr und 20:05 Uhr

Hörspiel Ursendung

Die Gefangene (2/3)

Von Marcel Proust

„Hart und gemein zu sein zu dem, was man liebt, ist so natürlich! Andere sind uns gleichgültig, und Gleichgültigkeit lädt nicht zur Bosheit ein.” Marcel Proust.

15.08.2020, 20:05 Uhr
Tragikomische Capriccios

Aus dem Leben der Nacktmulle

Von Astrid Litfaß

Das Hörspielt eint mehrere unterschiedliche Leben in der einen Tatsache: Sie alle fristen ein Dasein im Hamsterrad. Sie führen ihre (Liebes-)Leben wie die Nacktmulle: nackt und bloß, unter der Erde – das Paar in der Midlifecrisis genauso wie die junge Frau, die sich die Liebe versagt.

18.08.2020, 20:10 Uhr
Hörspiel Ursendung

Die Gefangene (3/3)

Von Marcel Proust

„Hart und gemein zu sein zu dem, was man liebt, ist so natürlich! Andere sind uns gleichgültig, und Gleichgültigkeit lädt nicht zur Bosheit ein.” Marcel Proust.

22.08.2020, 20:05 Uhr
Hörspiel

Bing / Losigkeit

Von Samuel Beckett

Wie in seinen Originalhörspielen versucht Beckett in seinen späteren Prosastücken, die Arbeit an der Entstehung von Vorstellungen sinnlich erfahrbar zu machen. Bei „Bing" (1966) handelt es sich um das Bild eines gleißend weißen Kubus mit einem darin eingeschlossenen nackten Menschen, bei „Losigkeit" (1970) um das spätere Stadium solcher ausweglosen Situation:

25.08.2020, 20:10 Uhr

 Hörspiel Mittwoch • 22:03 Uhr | Sonntag • 18:30 Uhr

Hörspiel: Zugfahrt in den Körper einer Familie

PAPA LIEBT DICH

Von Sivan Ben Yishai

Ein Generationenporträt über die Macht von Vätern, gescheiterte und selbstermächtigende Lebensentwürfe von Müttern und Töchtern. Wie steht es um das neue Selbst der Frauen, die im Schoß des Feminismus aufgewachsen sind?

12.08.2020, 22:03 Uhr
Hörspiel nach Judith Kellers „Kürzestgeschichten“

Die Fragwürdigen

Nach Judith Keller

„Die Fragwürdigen“ sind fragile Figuren, listige und lustige, schwermütige und leichtfüßige, die durch Judith Kellers „Kürzestgeschichten“ huschen. Seismografisch wird ihr sachtes und fast unbemerktes Stolpern durch den Alltag festgehalten.

19.08.2020, 22:03 Uhr
Hörspiel nach Franz Werfel

Die vierzig Tage des Musa Dagh (1/2)

Nach dem gleichnamigen Roman von Franz Werfel

1915: Sieben armenische Dörfer nehmen ihre Vertreibung und Vernichtung nicht hin und verschanzen sich auf ihrem Hausberg. Hörspiel nach Franz Werfels historischem Roman über den Völkermord an den Armeniern.

23.08.2020, 18:30 Uhr
Hörspiel nach Franz Werfel

Die vierzig Tage des Musa Dagh (2/2)

Nach dem gleichnamigen Roman von Franz Werfel

Das Schicksal einer armenischen Familie, langsam ausgegrenzt und schließlich mit Waffengewalt verfolgt. Das Hörspiel nach Franz Werfels Roman beschreibt den Völkermord an den Armeniern zwischen 1915 und 1917.

30.08.2020, 18:30 Uhr
Hörspiel über das Träumen ohne Bilder

Wie die Blinden träumen

Von Tomer Gardi

Wie stellt ein blinder Mensch in seinem Traum Emotionen, Gefühle, Assoziationen dar? Drei, die es wissen müssen, schlafen und träumen in einem „Institut“ und berichten von ihren Träumen dort. Um die Ausdeutung wird ausgiebig gestritten.

16.09.2020, 22:03 Uhr

 Klangkunst Freitag • 00:05 Uhr

Radiokunst: Neue Autorenproduktionen

Kurzstrecke 100

Zusammenstellung: Julia Gabel, Marcus Gammel, Ingo Kottkamp und Johann Mittmann

Autorenproduktionen aus Feature, Hörspiel und Klangkunst. Heute mit einem ohrenaufschließenden Feature, das die Stadt Hamburg in ihren Tiefenschichten durchlauscht.

14.08.2020, 00:05 Uhr
Hörstück zur sozialen Wirklichkeit Südafrikas

Long Walk

Von Claudia Wegener

Passanten in Südafrika übersetzen Passagen aus Nelson Mandelas Autobiographie spontan in ihre Muttersprachen. Vorstadtbewohner bei Johannesburg beantworten über ihre Gegensprechanlagen Fragen zur inneren Sicherheit: Radiokunst als politische Aktion.

21.08.2020, 00:05 Uhr
Hörstück über Frauen in Marrakesch

Rythmes Invisibles

Von Anna Raimondo

In der Medina von Marrakesch prägen Frauen die Klanglandschaft stärker als das Straßenbild. Sie singen, produzieren Geräusche mit Haushaltsgegenständen und vernetzen sich über ihre Stimmen. Eine Soundscape-Komposition.

28.08.2020, 00:05 Uhr
Hörstück über das Ritual der Tarantella

Tanz Sediment

Von Alessandra Eramo

Der Biss der Tarantel soll das Opfer in den Wahnsinn treiben. Dagegen setzten Frauen in Apulien jahrhundertelang frenetische Rituale mit Tarantella-Musik und Tanz. Ein Hörstück über die Kraft der Selbstheilung.

11.09.2020, 00:05 Uhr
Klangkunst über Migration und Exil

The Border of the Shadow

Von Halida Boughriet

Geschichten der Migration von Afrika nach Europa, erzählt in Originalsprachen ohne Übersetzung. Aus dem Gestus der Stimmen und sparsam eingesetzten Geräuschen entfaltet sich eine Poetik des Exils.

18.09.2020, 00:05 Uhr
Beethovens „Pastorale“ als Klanglandschaft

De-Symphonic

Von Werner Cee

Innenansicht der „Pastorale“: Der Klangkünstler Werner Cee bricht die sinfonische und zeitliche Struktur von Beethovens 6. Sinfonie auf. Dafür mikrofonierte er das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin als wäre es eine Klanglandschaft.

02.10.2020, 00:05 Uhr

 Kriminalhörspiel Montag • 22:03 Uhr

Krimi-Komödie über einen Berliner Kleinkriminellen

Der heilige Eddy

Von Jakob Arjouni

Der Kleinkriminelle Eddy hat Pech: Immobilienhai König stürzt nach einem Streit tödlich. Eddy muss die Leiche entsorgen, die Bodyguards loswerden und untertauchen. Berliner Krimi-Komödie von Jakob Arjouni mit Milan Peschel und Matthias Matschke.

07.09.2020, 22:03 Uhr
Krimi-Hörspiel: Ein ungelöster Fall aus der DDR

Toter Winkel

Von Thomas Fritz

Nach 30 Jahren nimmt die Polizei einen Cold Case aus der DDR wieder auf. Verschleierungen, Falschaussagen – Kommissar Mantey studiert akribisch alte Bandaufzeichnungen. Ungelöste Fälle sind seine Spezialität.

14.09.2020, 22:03 Uhr
Krimi-Hörspiel aus Norwegen: Kommissar Sejer ermittelt

Dunkler Schlaf

Von Karin Fossum

Zwei junge Männer streunen herum, suchen eine günstige Gelegenheit für einen Taschendiebstahl. Wenig später liegt einer von ihnen schwer verletzt in einem Keller, der andere wird von Kommissar Sejer befragt. Ein packender Krimi von Karin Fossum.

21.09.2020, 22:03 Uhr
Krimi-Hörspiel: Tödlicher Trip durch die Berge

Die Abkürzung

Von Magda Woitzuck

Als Esthers Freund während eines Ausflugs in die Berge plötzlich aus dem Auto steigt und im Wald verschwindet, traut sie ihren Augen nicht. Was dann passierte, können sich ihre Freunde und Familie auch Tage später nicht erklären.

28.09.2020, 22:03 Uhr
Krimi-Hörspiel: Die Tote vom Landwehrkanal

Zwanzig auf Selsky

Von Patrick Findeis

Eine junge Frau wird tot am Ufer des Berliner Landwehrkanals gefunden. Obwohl alles darauf hindeutet, dass ihr Lebensgefährte Selsky der Täter ist, verfolgt der strafversetzte Kommissar Kovac penibel alle Spuren.

05.10.2020, 22:03 Uhr