Das Feature Dienstag • 19:15 Uhr und Freitag • 20:10 Uhr.

Auf der Suche nach den Erben von NS-Raubkultur

Klaras Schrank

Von Lorenz Schröter

Seit 1942 steht ein großer Barockschrank im Kestner-Museum von Hannover. Der Schrank gehörte Klara Berliner, Tochter einer bedeutenden Industriellen-Familie. Ihr Onkel Emil hatte das Grammophon und die Schallplatte erfunden und mit Klaras Vater Joseph die Deutsche Grammophon gegründet. Klara Berliner starb im KZ Theresienstadt.

21.01.2020, 19:15 Uhr
Hetze gegen „Nestbeschmutzer“

Rechte Kulturstörung. Eine Bestandsaufnahme

Von Agnes Steinbauer

Ein Afrikaner als Hauptmann von Köpenick? Unmöglich! Erinnerung an den Nationalsozialismus? Nestbeschmutzung! Homosexuelle auf der Bühne? Missbrauch öffentlicher Mittel! „Kunst und Wissenschaft sind frei“, steht in Artikel 5 des Grundgesetzes. Dort ist auch die Meinungsfreiheit garantiert, die Rechtsextreme gegen Andersdenkende nutzen.

24.01.2020, 20:05 Uhr
Viva Fluxus!

Mein Leben mit Vostell

Von Rilo Chmielorz

Als sich Mercedes und Wolf 1958 in Spanien kennenlernten, war er ein unbekannter Maler und sie eine junge Lehrerin. Hals über Kopf folgte sie ihm nach Köln. 40 Jahre lang war Mercedes Guardado de Vostell die Frau an der Seite des Mitbegründers der Fluxus-Bewegung und wurde selbst Künstlerin.

31.01.2020, 20:05 Uhr
Dekolonialisiert euch (2/4)

Indianer im Regenwald - Madarejúwas Entscheidung

Von Thomas Fischermann

Madarejúwa Tenharim, ein junger Indianerkrieger aus dem brasilianischen Amazonasgebiet, steht vor der Entscheidung seines Lebens. Soll er weiter der jahrtausendealten Tradition seines Volkes folgen, also nomadisch im Wald nach Tieren jagen, Nüsse und Früchte sammeln? Oder ist es besser, in die Stadt zu ziehen, eine Schulausbildung abzuschließen, einen Job zu ergreifen und in die Welt der Weißen einzutreten?

07.02.2020, 20:05 Uhr
Dekolonialisiert euch (4/4)

Pippi und die vergessenen Kinder Papua-Neuguineas

Von Rebekka Endler

In einem Kinderheim der ehemals deutschen Kolonie auf Papua-Neuguinea wächst nach dem ersten Weltkrieg ein kleines Mädchen auf, das auffällig viel mit Pippi Langstrumpf gemeinsam hat. Doch das erfahren ihre Nachkommen erst nach ihrem Tod. Eine Geschichte über vier Generationen.

14.02.2020, 20:05 Uhr

 Feature Dienstag • 22:03 Uhr | Samstag • 18:05 Uhr

Verfolgung Homosexueller in der Nazizeit

Mit einem Warmen kein Pardon

Von Jürgen Pettinger

1944 wurde Franz Doms in Wien für seine Homosexualität zum Tode verurteilt. Der Autor Jürgen Pettinger zeichnet die Verfolgung durch die Nazis nach und fragt, wie es um seine eigene Akzeptanz als Homosexueller in der heutigen Gesellschaft steht.

28.01.2020, 22:03 Uhr
Mittelamerika: Musikerinnen gegen Machismo

Nicht mit uns!

Von Erika Harzer

Blöde Anmache, Begrapschen, sexuelle Übergriffe: Gewalterfahrungen gehören für viele Frauen in Mittelamerika zu ihrem Alltag. In Guatemala, Honduras und Nicaragua haben sich Sängerinnen mit Musik gegen Machismo einen Namen gemacht.

04.02.2020, 22:03 Uhr
Reihe 18 Plus!

Denken lernen

Von Inga Lizengevic

In einem Gymnasium in Minsk unterrichten Lehrer die Kinder auch in kritischem Denken. Es wird geschlossen. Die Lehrer und Eltern organisieren daraufhin den Weiterbetrieb auf eigene Faust.

08.02.2020, 18:05 Uhr
Kunst ohne Stadt

Die Feature-Antenne: Provinzspiele

Zusammengestellt von Ingo Kottkamp und Massimo Maio

Provinz = spießig, Stadt = hip. Oder ist es vielleicht doch komplizierter? Was erfahren wir über das tatsächliche „Leben auf dem Land“, wenn wir es durch die Linse der dortigen Kunst- und Bühnenräume betrachten?

11.02.2020, 22:03 Uhr
Geschichte eines privaten Wohnungsverkaufs

Berlin Brooklyn

Von Klaus Schirmer

Der Berliner Immobilienmarkt ist heiß umkämpft. Der Deutschlehrer Gregor S. möchte jedoch auf Makler und Gewinnmaximierung verzichten. Er bietet seine Altbauwohnung im Szenekiez zum Privatverkauf auf Augenhöhe an und bekommt internationalen Besuch.

15.02.2020, 18:05 Uhr
Reihe 18 Plus!

Krieg spielen

Von Fabian Driehorst und Martin Reimers

Ein junger Mann will in der Ostukraine in den Krieg ziehen. Sein Bruder kämpft bereits für die russische Seite.Treffen sie an der Front aufeinander?

22.02.2020, 18:40 Uhr
Reihe 18 Plus!

Zu Hause raus. Und jetzt?

Von Barbara Felsmann

Jörg und Max wurden als Kleinkinder vernachlässigt und haben dann bei ihrem Pflegevater Jürgen ein bürgerliches Elternhaus kennengelernt. Der Auszug mit jeweils 18 verlief im Streit. Was kommt danach?

22.02.2020, 18:05 Uhr
K-Pop und seine Fans

Ich habe geweint und geschrien

Von Fritz Schütte

Kaum eine Massenkultur ist so durchinszeniert wie K-Pop. Aber die Fans lieben ihn. Viele lernen koreanisch und tanzen die neuesten Videos nach. Bis sie vor der Entscheidung stehen: soll ich selber ein K-Pop-Star werden?

25.02.2020, 22:03 Uhr
Reihe: Wirklichkeit im Radio

Wie eine Staubwolke von Noten

Von Ekkehard Saß

Mit unzähligen Aufnahmen und Gesprächen dokumentierte der Autor 1975 das Innenleben eines Orchesters. Das Feature, in dem sich auch heutige Klangkörper wiedererkennen können, gewann damals den Prix Italia.

29.02.2020, 18:05 Uhr
Reihe: Klima & Wandel

Paradise Lost

Von Lorenz Schröter

Vor zehn Jahren hatte der inzwischen verstorbene Astrophysiker Stephen Hawking einen weltweiten Aufruf gestartet: „How can the human race survive the next hundred years? Sechs Wissenschaftler begaben sich daraufhin nach Tuvalu, um ihre Pläne gegen den Klimawandel vorzustellen.

03.03.2020, 22:03 Uhr
„Alternative Wahrheiten“ und Fake-News

Fake Fabriken

Von Tom Schimmeck

Die Produktion von „Fake news“ floriert weltweit. Doch wie entstehen Falschmeldungen und wer profitiert davon? Feature-Autor Tom Schimmeck hat dazu in Washington und Moskau recherchiert.

07.03.2020, 18:05 Uhr
Deutsche Missionare in Indonesien

Onkel Otto

Von Carina Pesch

Der Onkel der Autorin war Jahrzehnte lang Missionar in Indonesien. Wie hat er das Leben der Menschen dort geprägt? Und was bleibt von ihm? Eine Spurensuche und die Feststellung: Die Erinnerungen sind lebendig.

10.03.2020, 22:03 Uhr
Die Aktionskünstlerin Sheryl Oring

Dear Mister President …

Von Beate Berger

Wenn Sheryl Oring Kunst macht, geht sie unter die Leute. Ein erfreulicher Blickfang ist sie immer. Wie eine Chefsekretärin aus den Sixties sitzt sie in ihrem mobilen Büro, hört zu und schreibt mit. Ihre Mission: Agitype.

14.03.2020, 18:05 Uhr
Grenzgänger zwischen Italien und Frankreich

Die Passage

Von Sandrine Jorand und Chiara Forlani

Im Nordwesten Italiens führt eine Passage durch die Alpen nach Frankreich. Jedes Jahr sterben Menschen bei ihrem Versuch, mitten im Hochgebirge über die Grenze zu fliehen. Das Feature begleitet Flüchtlinge und engagierte Anwohner auf beiden Seiten.

17.03.2020, 22:03 Uhr
Reihe: Wirklichkeit im Radio

Meine Schwester Ursel

Von Karlheinz Tesch

Unermüdlich zieht sie von Wohnung zu Wohnung. Verarztet, organisiert, hört zu. In einem reinen O-Ton-Feature porträtierte der Rundfunk der DDR 1986 einen Tag im Leben der Bezirksschwester Ursel in Berlin-Prenzlauer Berg.

28.03.2020, 18:05 Uhr

 Freispiel Donnerstag • 22:03 Uhr

Schwerpunkt

Stimme & Körper

Was erzählt unsere Stimme über uns? Hören wir jemanden sprechen imaginieren wir einen Körper. Aber liegen wir dabei immer so richtig?

23.01.2020, 22:40 Uhr
Radiokunst: Neue Autorenproduktionen

Kurzstrecke 95

Zusammenstellung: Julia Gabel, Marcus Gammel, Ingo Kottkamp, Johann Mittmann

Ungewöhnlich und nicht länger als 20 Minuten: Wir stellen regelmäßig innovative, zeitgemäße, radiophone Hörstücke vor.

27.02.2020, 22:03 Uhr
Schwerpunkt

Klima & Wandel

Das Klima ist im Wandel. Wie können wir ein produktives Gespräch darüber führen was jetzt zu tun ist?

26.03.2020, 22:30 Uhr

 Freistil Sonntag • 20:05 Uhr

Edifício Copan

Leben im größten Wohnhaus der Welt

Von Tom Noga

In der brasilianischen Metropole São Paulo steht das größte Wohngebäude der Welt: das Edifício Copan, ersonnen von Oscar Niemeyer, dem Nestor der brasilianischen Architektur. Menschen aller sozioökonomischen Schichten sollten hier leben und sich begegnen. Lange galt dieser Traum als gescheitert.

26.01.2020, 20:05 Uhr
Von Ungeheuern und Menschen

Meet the Monsters

Von Raphael Smarzoch

Blutrünstige Biester, entstellte Kreaturen oder gestaltlose Schleimwesen: Monster weichen von der Norm ab. Sie leben am Rand der Welt, sind aber auch im Innern der menschlichen Natur zu finden. Sie können Sinnbild sein für rückschrittliche Entwicklungen, Vorurteile und Missstände. Es empfiehlt sich, ihnen zuzuhören.

02.02.2020, 20:05 Uhr
Die Frauen der Punkband Mania D.

All-Girl-Underground 1980

Von Lorenz Schröter

Experimentell und extravagant, das war die Punkband Mania D. Den drei Frauen gelang es vor 40 Jahren, mit Tenor-Saxofon, Bassgitarre und Gesang eine besondere Atmosphäre zu erzeugen, ihre Auftritte in den Berliner Clubs wurden zu Attraktionen. Getreu ihrem Motto: „Wir orientieren uns an nichts.“

09.02.2020, 20:05 Uhr
Mode, Menschen, Macht

Lagerfeld

Von Johannes Nichelmann und Florian Siebeck

Karl Lagerfeld. Der Name erzeugt sofort ein Bild. Ob mit Fächer und großer Sonnenbrille, ob dick oder radikal dünn, ob als Künstler oder als Kunstfigur. Der gebürtige Hamburger war ein streitbarer Charakter. Genie und Wahnsinn lagen nah beieinander.

16.02.2020, 20:05 Uhr
Der Wald kann - alles?

Waldbaden

Von Alexa Hennings

Der Wald heilt. Waldbaden soll Angstzustände, Depressionen und Wut abbauen, haben Wissenschaftler festgestellt, Stresshormone verringern und die Vitalität fördern. Auf der Insel Usedom wurde im Herbst 2017 der erste Kur- und Heilwald Europas ausgerufen. In Japan ist man schon lange so weit.

23.02.2020, 20:05 Uhr

 Hörspiel Dienstag • 20:10 Uhr, Samstag • 00:05 Uhr und 20:05 Uhr

Hörspiel

Ach, du lieber Augustin, wie fröhlich ich bin

Von Ines Geipel und Heike Tauch

Es sei eine "Poesie knapp vor dem Absturz", sagt der Lyriker Adolf Endler über die Gedichte von Inge Müller. In ihren Gedichten zerrt "der Reim eine Zeile in die andere, aber dem ganzen Gedicht hält er den Mund zu", schreibt die Schriftstellerin Herta Müller.

21.01.2020, 20:10 Uhr
Mitternachtskrimi

Monk

Von William Faulkner

„Er wurde geboren, litt und starb.“ So bringt William Faulkner die Existenz der Farmer im Yoknapatawpha County/Mississippi auf den Punkt. Von ihnen berichtet der Erzähler in sechs Südstaaten-Krimis, die Faulkner zwischen 1932 und 1949 verfasste. Eine dieser bedauernswerten Kreaturen ist der Junge Monk.

25.01.2020, 00:05 Uhr

 Hörspiel Mittwoch • 22:03 Uhr | Sonntag • 18:30 Uhr

Hörspiel: Was wissen wir schon vom Sterben?

Dreileben

Von Gernot Grünewald

Drei junge Schauspieler*innen besuchen todkranke Menschen. Sie berichten von erster Scheu und vom Zueinanderfinden, erzählen uns die Lebensgeschichten weiter und sind überrascht über den tabulosen Umgang mit dem Tod.

22.01.2020, 22:03 Uhr
Hörspiel über eine Reise auf der Gastarbeiterroute

AUTOS

Hörspiel nach dem Theaterstück von Enis Maci

Die Straße ist ein Universum, das Auto „unsere blechhaut“. Eine Frau und ein Mann fahren die ehemalige Gastarbeiterroute ihrer Eltern nach. In ihre Familienerinnerungen mischen sich Stimmen aus dem Radio.

26.01.2020, 18:30 Uhr
Wahrnehmungsspiel im Lebensraum Altenheim

Fünf Flure, eine Stunde

Von Luise Voigt

O-Töne von fünf Pflegekräften eines Altenheims wurden in der Stunde von acht bis neun Uhr aufgenommen und später nachgesprochen. Während die Bewohner ihre letzte Zeit verbringen, stehen die Pfleger unter Druck. Wie sich begegnen in so ungleicher Zeit?

29.01.2020, 22:03 Uhr
Hörspiel über beste Freundinnen

Keimzellen

Von Rébecca Déraspe

Aude ist schwanger. Das Kind hat Trisomie 21, ihre Freundin Lou rät zur Abtreibung. Sie will nicht, dass Aude ihre Arbeit als Ingenieurin aufgibt, um eine deprimierende Mutterrolle zu übernehmen.

09.02.2020, 18:30 Uhr
Hörspiel über Töchter weltberühmter Mütter

Institut Elektra

Von Mariola Brillowska

Im Schweizer Institut Elektra, das ein Happy-End beim Mutter-Tochter-Komplex garantiert, gehen Töchter mit ihren berühmten Müttern posthum ins Gericht. Die Chefin kennt sich aus, ist sie doch die Tochter der ersten Frau im All, Walentina Tereschkowa.

04.03.2020, 22:03 Uhr
Hörspiel über Fake und Fakt

Freak Volk

Von David Lindemann

Die vereinigten Staaten von Europa haben der „europäischen Rechten“ ein eigenes Gebiet überlassen – das Neuland. Hier verliert sich Lotte Weimer, die von einer wilden Katze gebissen wurde und nun unfreiwillig zum Forschungsgegenstand wird.

18.03.2020, 22:03 Uhr

 Klangkunst Freitag • 00:05 Uhr

Phantastisches Hörstück über die Digitalisierung

DIE SINS

Von: KLANK

Wie weit lassen sich digitale Transformationsprozesse eigentlich denken? Gewandet in ein fröhlich-phantastisches Videospiel fragt das Bremer Musikensemble KLANK nach den Un/Möglichkeiten sozialer Bewegtheit in der BRD des Jahres 2020.

06.02.2020, 22:03 Uhr
Klangkunst: Aus 5 Sekunden wird 1 Jahr

~NOWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWWW~

Von Thomas Wagensommerer

Das längste Jetzt der Welt: Der Komponist Thomas Wagensommerer dehnt das Wort „now“ aus einem Popsong auf ein ganzes Jahr. Dabei schimmern immer wieder unterschiedliche Klangfarben durch. Die Gegenwart entpuppt sich als Kontinuum.

07.02.2020, 00:05 Uhr
Nach Lord Byron: Hörstück zum Anthropozän

Dry Haze - Das Jahr ohne Sommer

Von Werner Cee

Im Jahr 1816 fällt in weiten Teilen Europas der Sommer aus. Ein Vulkanausbruch in Indonesien hat Staub und Asche in die Atmosphäre geschleudert. Der trockene Nebel schirmt die Sonneneinstrahlung ab. „Dry Haze” ist der Soundtrack zu dieser abgeschatteten Welt.

13.03.2020, 00:05 Uhr

 Kriminalhörspiel Montag • 22:03 Uhr

Ost-West im Krimi-Doppelpack

Der letzte Stadtschreiber

Von Helmut Peschina und Edwin Ortmann

Christoph Walz als unbequemer Fremder: Als der Stadtschreiber Leo Hager in dem Kaff ankommt, in dem er die nächste Zeit verbringen soll, merkt er schnell, dass er nicht willkommen ist. Die Eröffnung eines Flüchtlingsheims verschärft die Lage.

24.02.2020, 22:30 Uhr